Erfordern Infrastruktur- Maßnahmen Windows 7?

Kommentieren Drucken

Zweitthema Juni 2010

Nachdem sich während der Wirtschaftkrise viele Unternehmen große Zurückhaltung auferlegt haben, werden inzwischen wieder weitreichend Investitionen in Netzwerk- und Rechenzentrums-Infrastruktur geplant. Der Einsatz von IPv6, die Einführung von 802.1X, Unified Communications und Virtualisierung sowie der Ausbau des zentralen Managements sind Themen, die unsere Kunden derzeit intensiv bewegen.

Doch sind diese Aspekte ohne die Einführung neuer Server- und Client-Betriebssysteme überhaupt realisierbar? Und wie passt das am 22. Oktober 2009 erschienene Microsoft-Betriebssystem Windows 7, das aufgrund des geringen Marktanteils von Windows Vista als faktischer Nachfolger von Windows XP gelten kann, in dieses Bild?

Auf den ersten Blick stellt sich die Frage, was ein Client-Betriebssystem überhaupt mit Vernetzungsthemen wie IPv6, VPN etc. zu tun hat. Schließlich sind das Dinge, die teilweise schon lange diskutiert und andererseits lange schon genutzt werden. Windows 7 bietet gerade hier aber spannende Neuerungen, die möglicherweise zum Durchbruch führen…

Netzwerk Insider monatlich erhalten

Falls Ihnen als registrierter User diese Ausgabe des Netzwerk-Insiders nicht mehr vorliegt, senden wir Ihnen diese gerne auf Anfrage zu: Insider anfordern
Wenn Sie zukünfitg auch den Netzwerk Insider kostenfrei beziehen wollen, dann müssen Sie sich nur registrieren. Sie erhalten dann aktuelle Informationen und den Netzwerk Insider als PDF-Dokument per E-Mail zugesandt. Zur Registrierung

zugeordnete Kategorien: Archiv
zugeordnete Tags:

Sie fanden diesen Beitrag interessant? Sie können



Anmerkungen, Fragen, Kommentare, Lob und Kritik:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

.