Evolution der RZ-Netze: Konvergenz und Konzentration

Kommentieren Drucken

Schwerpunktthema Juli 2010
Teil 2: Analyse von 10 GbE mit und ohne Priorisierung

Im Rahmen des Netzwerk-Redesign Forums 2010 wurden von Dr. Suppan einige Thesen aufgestellt, die auf den ersten Blick teilweise nicht unstrittig sind und erhebliche Bedeutung für die Auswahlkriterien zukünftiger Core-Switches haben. Daher bedürfen sie einer weiteren Analyse.

Eine Diskussion dieser Thesen nur auf der Grundlage mündlicher Aussagen der Beteiligten, die auf dem jeweiligen individuell geprägten Verständnis der zur Diskussion stehenden Verfahren beruht, führt nicht zu einem eindeutigen Ergebnis. Also muss teilweise auf eine mathematische Analyse zurückgegriffen werden. Es zeigt sich, dass die Thesen nicht nur verifiziert werden können, sondern eine wesentlich weiter reichende Bedeutung haben, als man zunächst annehmen könnte.

Die zur Diskussion stehenden Thesen sind:

„Die Implementierung von DCB-Funktionen ist ein wesentliches Kriterium bei der Auswahl zukünftiger Core Switches“

„Die Implementierung von DCB-Funktionen ist ein wesentliches Kriterium bei der Auswahl zukünftiger Campus-Switches“

„Für das Problem der Latenz in RZ-Netzen ist der Wechsel der Datenrate von 10GbE auf 100 GbE von untergeordneter Bedeutung. Bezogen auf eine produktbedingte Latenz von Switchmodellen ist die Wirkung der Erhöhung der Datenrate gering. Ausschlaggebend für die Gesamt-Latenz ist vielmehr die produktbedingte Latenz.“ …

Netzwerk Insider monatlich erhalten

Falls Ihnen als registrierter User diese Ausgabe des Netzwerk-Insiders nicht mehr vorliegt, senden wir Ihnen diese gerne auf Anfrage zu: Insider anfordern
Wenn Sie zukünfitg auch den Netzwerk Insider kostenfrei beziehen wollen, dann müssen Sie sich nur registrieren. Sie erhalten dann aktuelle Informationen und den Netzwerk Insider als PDF-Dokument per E-Mail zugesandt. Zur Registrierung

zugeordnete Kategorien: Archiv
zugeordnete Tags:

Sie fanden diesen Beitrag interessant? Sie können



Anmerkungen, Fragen, Kommentare, Lob und Kritik:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

.