Themenblock 1:
Entwicklungstrends und Analysen
Themenblock 2:
Betriebliche Optimierung
Rechenzentren stehen vor richtungsweisenden Technologie-Entscheidungen:
  • Der „Wettbewerb“ mit Cloud-Providern erfordert sowohl eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit als auch eine Vorbereitung der möglichen Integration von Cloud-Diensten
  • Dabei stellt sich die Frage, in welchem Umfang Private Cloud-Lösungen Flexibilität, Elastizität und Wirtschaftlichkeit erhöhen und Public Clouds überflüssig machen
  • Sicherheit wird zur Schlüsseltechnologie der nächsten 5 Jahre, der Trend geht zu mehr Leistung mit integrierten Appliances
  • Integrierte Pod-Lösungen müssen mit verteilten virtualisierten Architekturen sowohl in Bezug auf Leistung als auch auf Kosten abgewogen werden
  • Whiteware gewinnt an Bedeutung und bietet zusammen mit fallenden Preisen für Speicher und Netzwerke die Chance einer Kostensenkung
  • Immer mehr Leistung in der Kommunikation erlaubt neue Formen sowohl der Integration als auch der Verteilung
  • Neue Anwendungen wie Big-Data erfordern neue Lösungsarchitekturen
Wir zeigen die wichtigsten Trends, analysieren das Potenzial und insbesondere die Nutzbarkeit dieser Technologien im Rechenzentrum großer und mittelständischer Unternehmen und machen Prognosen für die Zukunft, die natürlich während der Veranstaltung wieder kontrovers diskutiert werden.

Neben den Richtungs-Entscheidungen stehen viele Kurzfrist-Entscheidungen an, die Flexibilität, Leistung und Wirtschaftlichkeit im Betrieb verbessern:

  • Welche Servertechnik
  • Welche Netzwerktechnik
  • Wie und wo soll Speicher positioniert werden
  • Klimatisierung und Verkabelung

Wir stellen Ihnen in diesem Jahr den aktuellen Stand der Technik mit ausgewählten Themen der Gebäudeinfrastruktur, der Servertechnik und Speicherarchitektur vor. Weitere Themen sind die Migration auf IPv6 und die wirtschaftliche und flexible Nutzung von WAN-Verbindungen.

Im nachfolgenden Bereich stellen wir Ihnen Hintergrundinformationen rund um die Themen der Veranstaltung zur Verfügung.

Diese Seite wird bis zum Beginn der Veranstaltung laufend erweitert und aktualisiert. Einige Beiträge sind spezielle Angebote, auf die ausschließlich Kongressteilnehmer Zugriff haben. Melden Sie sich hierfür mit Ihren Zugangsdaten an.
Nutzen Sie die Gelegenheit, hier bereits im Vorfeld der Veranstaltung Kommentare und Fragen zu den einzelnen Beiträgen abgeben zu können und mit den Referenten über die Themen zu diskutieren.

SSDs: das Ende der klassischen Festplatten

Aktuell finden in der wettbewerbsorientierten Speicher-Industrie gravierende Änderungen statt, die letztlich zu einem Ende von Festplatten, wie wir sie kennen, führen werden. Schon vor einigen Jahren habe ich mehrfach auf diese Möglichkeit hingewiesen, die damals nur vermuteten Trends lassen sich jetzt aber mit beeindruckenden Zahlen belegen. Mit der 3D-SSD-Technik steht im wahrsten Sinne des Wortes eine neue Dimension zur Verfügung. Insgesamt ergeben sich dadurch auch Implikationen auf die Gesamtarchitektur von Rechenzentren und ganz besonders auf die notwendige Leistung von Kommunikationssystemen, denn die SSD ist nicht mehr nur ein relativ kleiner Teil einer virtualisierten Speicherlösung.
Weiterlesen »

LAN
Kommentieren »

Strukturwandel / Technologiewandel im RZ

Cloud Computing ist vermutliche der größte Entwicklungsschritt in der gesamten IT seit Einführung des PCs – und Cloud Computing hat auch das Potenzial zu einem tiefgreifenden Strukturwandel in unseren Rechenzentren. Trotzdem ist vielen Führungskräften und Entscheidungsträgern die Reichweite und die Geschwindigkeit, mit der diese Welle auf uns zu rollt, nicht klar.
Weiterlesen »

Data Center, LAN, Virtualisierung
Kommentieren »

10-, 40- oder 100-GbE? Wahrscheinlich eher 25, 50 und 100!

40-GbE ist schon seit rund zehn Jahren sehr umstritten. Jetzt kommen die ersten Switch-Produkte dafür auf den Markt, aber allesamt mit für den Einsatz in RZs sehr suboptimalen Verbindungssystemen. Mit der neuen 25 Gigabit Ethernet Alliance mit Unterstützung von Google, Microsoft, namhaften Netzwerkern und anderen Herstellern ist recht plötzlich eine massive Gegenbewegung entstanden, für die es handfeste technische Argumente gibt.
Weiterlesen »

Data Center, LAN
Kommentieren »

Rechenzentrums-Netzwerke: 10 kontra 40 Gigabit, was ist der bessere Weg?

10 Gigabit-Switches sind mittlerweile nichts Besonderes mehr. Es gibt sie in allen Geschmacksrichtungen, die Port-Preise sind soweit gefallen, dass niemand mehr 1 Gigabit vermisst und sie kommen mit allen denkbaren Formen von Kabeln (inklusive Twisted Pair und mittlerweile brauchbaren Transceivern).

Weiterlesen »

Data Center, LAN
3 Kommentare »

Elektroanlagen aus Altbeständen für IT und deren Prüfungen

In vielen Geschäftsgebäuden, Büros und Liegenschaften des öffentlichen Dienstes sind die gleichen Situationen zur Versorgung der elektrischen Versorgung der Informationstechnologie, Gebäudesicherheitstechnik und elektronischer Systeme jeglicher Art zu beobachten.

Weiterlesen »

Data Center, LAN
1 Kommentar »

Die Zukunft von TCP hat begonnen

Die Belgier haben es und Apple kann es auch: MPTCP.

Überall scheint sich die IT-Welt weiter zu entwickeln, so auch im Netzwerk. Ethernet wurde immer schneller; aus dem Spanning Tree wurde über Zwischenstationen TRILL und SPB; selbst der Dinosaurier IPv4 wankt und weicht langsam der Version 6. TCP scheint das alles nicht zu berühren. Und doch passiert dort gerade etwas wirklich Spannendes: Multipath TCP, kurz MPTCP.

Weiterlesen »

IP und IPv6
Kommentieren »

Die Rolle von Ethernet Fabrics in virtualisierten Umgebungen

Der aktuelle Gartner Report „Emergence of Ethernet Fabric Will Push Users to Rethink Their Data Center Physical Switch Networks“ (16. Okt. 2013) beginnt mit dem Satz, Netzwerk-Profis sollten sich (endlich) auf den Weg zu höherer Effizienz und Automatisierung in ihren RZ-Netzen machen, und kommt schließlich zu dem Schluss, dass Netzwerke in Rechenzentren mit Ethernet Fabrics besser als mit allen anderen Optionen vereinfacht und automatisiert werden können.

Weiterlesen »

LAN, Virtualisierung
4 Kommentare »

Das ewige Dilemma: Architekten planen ungeeignete IT-Verteilerräume

Die richtige Planung eines Technikraumes in einem Neubau, der zur Unterbringung von passiven und insbesondere aktiven Komponenten der IT-Kommunikation genutzt werden kann und dauerhaft den Betrieb des Netzwerkes einfach gestaltet, beginnt in einer sehr frühen Phase, häufig bereits bevor die den Raum nutzende IT-Abteilung intensiv in die Planung der passiven IT-Infrastruktur involviert wird. Denn eine ganze entscheidende Prägung der Nutzungsqualität entsteht durch die Planung des Architekten, gerade bei der Festlegung der Lage und der Größe des Technikraumes. Viele Erfahrungen aus unterschiedlichen Projekten zeigen, dass teilweise absurde Vorstellungen der beim Architekten mit der Grundrissplanung beauftragten Planer zur Art der Nutzung der IT-Technikräume oder der notwendigen Ausbaubarkeit herrschen. Werden diesbezügliche Fehler durch die IT-Abteilung frühzeitig entdeckt, dann können gegebenenfalls Änderungen an der Grundrissplanung vorgenommen werden. Häufig erlebt der Autor, dass den IT-Abteilungen IT-Technikräume „vorgesetzt“ werden, die eine einfache Nutzbarkeit und vor allem ein fehlerfreies Arbeiten in den Räumen unmöglich macht. Die langfristige Konsequenz wird sein, dass z.B. ein schneller Austausch von defekten Komponenten oder eine Erweiterung durch neue Komponenten unmöglich wird.

Im nachfolgenden Artikel beschreibt der Autor die drei seiner Erfahrung nach schlimmsten „Sünden“, die bei der Planung eines IT-Technikraumes in Zusammenhang mit der seitens Architekten erbrachten Vorplanung gemacht werden.

Weiterlesen »

Data Center, LAN, Virtualisierung
3 Kommentare »

Ende des Server-Access-Bereiches sichtbar?

Viele aktuelle Diskussionen drehen sich um die Frage, wer in Zukunft die Kontrolle hat. Bleibt das Netz wie bislang neutral oder wird es gar aus VMware gesteuert? Es ist sinnvoll, einige Entwicklungen zu skizzieren, die die Gestalt der privaten Netze in den nächsten Jahren massiv verändern werden. Verschiedene Aktivitäten, z.B. die Definition von Tunnel-Systemen, basieren auf der Annahme, dass auch weiterhin im Netz veraltete Technik eingesetzt wird. Was ist aber, wenn sich alles systematisch weiterentwickelt?

Weiterlesen »

LAN, Virtualisierung
Kommentieren »