Markt und Trends – Quo vadis UC? – Teil 1

Kommentieren Drucken

Der UCC Markt hat die 50% Schwelle erreicht. Für viele Unternehmen stehen in diesem und den Folgejahren Investitionsentscheidungen an. Der nachfolgende Beitrag beschreibt die aktuellen Markttrends, Einflussfaktoren, Entwicklungen und Client-Strategien im UC(C)-Markt.

1. Wo steht der UC-Markt?

Das Ende des klassischen TK-Marktes kommt in Sicht
Die installierte Basis von VoIP Lösungen hat weltweit schon 2009 die 50%-Schwelle hinter sich gelassen, in diesem Jahr wird klar: Das gute, 135 Jahre alte POTS (Plain Old Telephone Service) Netz stirbt aus. Frühe Auguren aus den 90ern wie Free World Dialup, VocalTec, Vonage und VON (Voice over the ‚Net) haben zu guter Letzt Recht behalten. Die Einbrüche im klassischen TK-Geschäft werden in 2013 immer deutlicher: Provider arbeiten seit Jahren an der Umstellung ihrer PSTN-Netze auf IP, in Abstimmung mit der US Federal Communications Commission hat AT&T den kompletten Wechsel vom leitungsvermittelten PSTN-Netz auf IP angekündigt, das Voice Communication Exchange Committee, ein Beratungsgremium der US-Regierung, hat Juni 2018 als Datum für den vollständigen Übergang auf IP-basierte Kommunikation festgesetzt…Insider-Ausgabe jetzt anfordern >>

Netzwerk Insider monatlich erhalten

Falls Ihnen als registrierter User diese Ausgabe des Netzwerk-Insiders nicht mehr vorliegt, senden wir Ihnen diese gerne auf Anfrage zu: Insider anfordern
Wenn Sie zukünfitg auch den Netzwerk Insider kostenfrei beziehen wollen, dann müssen Sie sich nur registrieren. Sie erhalten dann aktuelle Informationen und den Netzwerk Insider als PDF-Dokument per E-Mail zugesandt. Zur Registrierung

zugeordnete Kategorien: Archiv
zugeordnete Tags:

Sie fanden diesen Beitrag interessant? Sie können



Anmerkungen, Fragen, Kommentare, Lob und Kritik:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

.