Neue Protokolle im RZ: Funktionsumfang – Potential – Auswirkung auf die Infrastruktur

Kommentieren Drucken

Zweitthema September 2012

Reichen bestehende Netzwerktechnologien aus, um den Bedarf virtueller und verteilter Rechenzentren abzudecken? Die Idee, die in diesem Artikel diskutiert wird, ist die Verbindung von virtuellen Maschinen standortneutral in Form virtueller Layer-2-Netzwerke über beliebige dazwischen liegende Infrastrukturen hinweg.

Dahinter verbirgt sich die Frage, ob es überhaupt notwendig ist, dass virtuelle Maschinen zum Beispiel als Teil einer skalierenden Web-Applikation unabhängig von ihrem Standort Layer-2-Verbindungen untereinander pflegen müssen. Hinzu kommt, dass in Zukunft im Rahmen einer fortschreitenden Automatisierung virtuellen Maschinen automatisch Ressourcen zugewiesen werden und damit auch automatisch initiierte Wanderungen von VMs verbunden sein können. Gleichzeitig werden Rechenzentren und Ressourcen immer mehr verteilt aufgesetzt, sei es nur über Brandschutzgrenzen oder sogar über Standortgrenzen hinweg…Insider-Ausgabe jetzt anfordern >>

Netzwerk Insider monatlich erhalten

Falls Ihnen als registrierter User diese Ausgabe des Netzwerk-Insiders nicht mehr vorliegt, senden wir Ihnen diese gerne auf Anfrage zu: Insider anfordern
Wenn Sie zukünfitg auch den Netzwerk Insider kostenfrei beziehen wollen, dann müssen Sie sich nur registrieren. Sie erhalten dann aktuelle Informationen und den Netzwerk Insider als PDF-Dokument per E-Mail zugesandt. Zur Registrierung

zugeordnete Kategorien: Archiv
zugeordnete Tags:

Sie fanden diesen Beitrag interessant? Sie können



Anmerkungen, Fragen, Kommentare, Lob und Kritik:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

.