Virtualisierte Sicherheitskomponenten als Konsequenz moderner RZ-Konzepte

Kommentieren Drucken


Durch die Virtualisierungstechnik werden Aufbau und Betrieb eines modernen Rechenzentrums (RZ) signifikant neu geprägt. Das aktuelle Schlüsselthema ist hierbei die RZ-Automatisierung. Dabei geht es insbesondere um die automatische Provisionierung, d.h. die Zuweisung von Virtuellen Maschinen (VMs) zu Virtualisierungs-Hosts, die automatische Herstellung der notwendigen Netzanbindungen und den automatischen Lastausgleich zwischen Hosts.

Einrichtung und Zuweisung eines neuen Dienstes, einer neuen Applikation dürfen hierzu keine physikalische Änderung der Infrastruktur erfordern. Die physikalische Infrastruktur muss von Diensten, Applikationen und damit den logischen Strukturen so weit entkoppelt werden, dass die Einrichtung von Diensten und Applikationen ausschließlich auf der logischen Ebene erfolgen kann. In Summe bedeutet das Virtualisierung auf allen Ebenen der Infrastruktur…Insider-Ausgabe jetzt anfordern >>

Netzwerk Insider monatlich erhalten

Falls Ihnen als registrierter User diese Ausgabe des Netzwerk-Insiders nicht mehr vorliegt, senden wir Ihnen diese gerne auf Anfrage zu: Insider anfordern
Wenn Sie zukünfitg auch den Netzwerk Insider kostenfrei beziehen wollen, dann müssen Sie sich nur registrieren. Sie erhalten dann aktuelle Informationen und den Netzwerk Insider als PDF-Dokument per E-Mail zugesandt. Zur Registrierung

zugeordnete Kategorien: Archiv, LAN, Virtualisierung
zugeordnete Tags:

Sie fanden diesen Beitrag interessant? Sie können



Anmerkungen, Fragen, Kommentare, Lob und Kritik:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

.