Georedundante Rechenzentren: Warum klare Begriffsdefinitionen wichtig sind


Seit dem Erscheinen meines letzten Artikels zu georedundanten Rechenzentren im Netzwerk Insider vom August 2016 sind über zwei Jahre vergangen. In der Zwischenzeit sind wir bei ComConsult um Erfahrungen in einigen Goeoredundanz-Projekten reicher. Dieser Artikel soll auf der Basis dieser Erfahrungen vermitteln, warum in Projekten zur Realisierung der RZ-Geo-redundanz klare Begriffsdefinitionen besonders wichtig sind.

Das mag banal klingen. Jedoch haben wir immer wieder festgestellt, dass ohne eindeutige Definition von zentralen Begriffen im Zusammenhang mit georedundanten Rechenzentren Erwartungshaltungen bei der Realisierung der Projektziele divergieren können. Es kommt leider oft vor, dass es in den Köpfen unterschiedliche Verständnisse dieser zentralen Begriffe existieren.

Im Folgenden werden Definitionen für einige zentrale Begriffe vorgeschlagen. Es kommt weniger auf die 1:1-Übernahme der hier vorgeschlagenen Termini als vielmehr darauf an, dass die damit bezeichneten Sachverhalte und Mechanismen unterschieden und eindeutig bezeichnet werden.

Archiv
Kommentieren »

Sind RZ-Lösungen von Hyperscalern auf Unternehmen übertragbar

Vor dem Hintergrund der Aufforderung an viele IT-Abteilungen in Unternehmen, die Lösungen der Hyperscaler wie Google und Facebook zu kopieren, wird in diesem Beitrag erklärt, welche grundlegenden Unterschiede es zwischen den Umgebungen der Hyperscaler und der internen IT von Unternehmen gibt. Es wird auf Unterschiede in den Dimensionen der Netze und der Anwendungsvielfalt, aber auch auf Aspekte wie Service Level Agreements eingegangen. Daraus wird die Antwort auf die Frage abgeleitet, ob die Lösungen der Hyperscaler auf die interne IT von Unternehmen übertragbar sind.

Sind RZ-Lösungen von Hyperscalern auf Unternehmen übertragbar
Video ansehen »

Data Center
Kommentieren »

UC-Forum_Kongressportal_Ankuendigung

Cisco ACI versus VMware NSX

Gegenstand dieses Videobeitrags ist eine Gegenüberstellung der Produkte Cisco Application Centric Infrastructure (ACI) und VMware NSX. Dabei wird auf den Unterschied zwischen den beiden Ansätzen Software-Defined Network (SDN) und Netzvirtualisierung (Network Function Virtualization, NFV) eingegangen. Die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von ACI und NSX bezüglich des Designs für Underlays und Overlays sowie bei der Mikrosegmentierung von RZ-Netzen werden erläutert. Der Vortrag schließt mit der Nennung von Anwendungsfällen ab, in denen ACI bzw. NSX ihre jeweiligen Stärken haben.

Cisco ACI versus VMware NSX
Video ansehen »

Data Center
Kommentieren »

Offene Diskussion zum Start der Happy Hour

  • Sicherheit als unabhängiges und weisungsbefugtes Gewerk, ist das die Zukunft, sehen wir eine Alternative?
  • Internet- und Cloud-Anbindung: muss das sein? Wenn ja, wie?


Kommentieren »

Internet-Zugang im Wandel

  • Der Trend weg vom zentralen Zugang
  • Sicherer dezentraler Zugang zum Internet, auch für mobile Endgeräte
  • Welche Rolle spielen Web Security Clouds?
  • Anforderungen an Internet Service Provider
  • Warum ist die Netzneutralität auch für Unternehmen wichtig?


Kommentieren »

Netzzugang zu Public Clouds


Unternehmen nutzen Public Clouds immer stärker. Dieser Beitrag befasst sich mit dem Netzzugang zu Public Clouds. Je nach Servicetyp in der Cloud (SaaS, PaaS oder IaaS) kann es unterschiedliche Anforderungen an den Netzzugang zu Public Clouds geben. Während in vielen Fällen die Nutzung des Internet als Zubringer zu Public Clouds ausreicht, gibt es Szenarien, in denen vom Internet getrennte Zugänge gefordert sind. Diese können zum Beispiel die Verbindung zu einem Standort nutzen, an dem diverse Public Clouds über kurze Wege erreichbar sind.

Archiv
Kommentieren »

Sind die Tage der Netzneutralität gezählt?

  • Was ist Netzneutralität?
  • Sind die Tage der Netzneutralität gezählt?
  • Auswirkungen auf Verbraucher
  • Auswirkungen auf Unternehmen
  • Funktioniert die Priorisierung?


Kommentieren »

ComConsult UC-Forum 2018

19.11.-21.11.18 in Düsseldorf


Das ComConsult UC-Forum 2018 ist unsere Top-Veranstaltung des Jahres 2018 und hat sich im deutschen UC-Markt zum traditionellen Treffpunkt für Entscheider und Spezialisten etabliert.
Auch in diesem Jahr bieten wir herausragende Themen mit Top-Experten und stellen wie immer exklusive Analysen von ComConsult Research vor, die Sie nur als Teilnehmer erhalten.
Zur Veranstaltung»

Software-Defined WAN

  • Active/Active-Nutzung des privaten WAN und des Internet
  • Nutzung physischer und virtueller CPE-Komponenten
  • Zero-Touch Provisioning
  • Erfahrungen aus Ausschreibungen


Kommentieren »

Underlay / Overlay-Design für RZ-Netze

  • Underlay Design
  • VXLAN als De-facto-Standard für Overlay Data Plane
  • Overlay Control Plane: Varianten
  • BGP als De-facto-Standard für Overlay Control Plane
  • Teufel im Detail: redundante Anbindung von Servern


Kommentieren »

Netzzugang zur Cloud

  • Zugriff auf Public und Private Cloud
  • Warum die Verbindung zum Internet immer wichtiger wird
  • Braucht man noch ein Wide Area Network (WAN)?
  • Software Defined WAN
  • Wie die Umstellung auf Internet Protocol Version 6 (IPv6) sanfter als befürchtet erfolgen kann


Kommentieren »

Georedundante Rechenzentren


Ein Rechenzentrum (RZ) beherbergt Ressourcen, von denen die Arbeitsfähigkeit eines Unternehmens abhängig ist. Wenn auf diese Ressourcen nicht zugegriffen werden kann, werden die Geschäfte des Unternehmens beeinträchtigt. Ein länger andauernder Ausfall der im RZ vorgehaltenen Ressourcen kann sogar die Überlebensfähigkeit des Unternehmens gefährden. Deshalb tätigen Unternehmen hohe Investitionen in die Ausfallsicherheit ihrer Rechenzentren.

Archiv
Kommentieren »

IT-Projektmanagement Kompaktseminar

12.11.-14.11.18 in Aachen

Mail_ProjektmanagementSeminar über Projektmanagement in der IT. Es wird speziell auf die Anforderungen und Herausforderungen von IT-Projekten eingegangen. Lernen Sie wie Sie Projekte sauber aufsetzen und überwachen und mit welchen Methoden und Hilfsmitteln Sie die Termineinhaltung sicherstellen können.

Software-Defined Wide Area Network


Das Attribut „Software-Defined“ wird vor immer neue Begriffe gesetzt. Einer dieser Begriffe ist WAN (Wide Area Network). Software-Defined WAN ist der neue Trend im Design standortübergreifender Netze. Dieser Beitrag geht auf diesen Trend ein. Dabei orientieren wir uns an den von der Open Networking User Group (ONUG) aufgestellten Kriterien für Software-Defined WAN.

Archiv
Kommentieren »

Unternehmensnetze folgen nicht immer dem Beispiel der Hyperscaler


Fasziniert vom schnellen Aufstieg und explosionsartigen Wachstum der sogenannten Hyperscaler wie Google, Amazon und Facebook gehen einige Verantwortliche in Unternehmen von der Übertragbarkeit der Konzepte der großen Internetfirmen auf die eigene IT aus. Der internen IT-Abteilung wird oft vorgehalten, dass sie nicht so flexibel und schnell auf Wünsche der Kunden reagiere wie die Hyperscaler.

Archiv
Kommentieren »

Redesign von WAN- und Internet-Zugängen

Jahrelang wurden WAN- und Internet-Zugänge vieler Unternehmen weitgehend unabhängig voneinander geplant.

Das private Wide Area Network (WAN) dient per definitionem der Übertragung von Daten im Rahmen unternehmensinterner Applikationen. Unternehmen nutzen dagegen das Internet, um mit anderen Unternehmen, Kunden, Zulieferern und in einem Wort dem Rest der Welt zu kommunizieren. Auf den ersten Blick handelt es sich also um zwei verschiedene Einsatzgebiete. Die unabhängige Planung des WAN und der Internet-Zugänge schien daher einleuchtend. Jetzt ändert sich dies.

Weiterlesen »

Archiv, Klassiker
Kommentieren »

Trouble Shooting für Netzwerk-Anwendungen

13.11.-16.11.18 in Aachen

ffehlDieses Seminar beschreibt die typischen Störsituationen im Umfeld moderner Anwendungen, gibt Einblick in bisher als Black Box benutzten Mechanismen und Abläufe und trainiert die systematische und methodische Diagnose und Fehlerbeseitigung. Dabei wird die Theorie mit praktischen Übungen und vielen Fallbeispielen in einem Trainings-Netzwerk kombiniert. Die Teilnehmer werden durch dieses kombinierte Training in die Lage versetzt, das Gelernte sofort in der Praxis umzusetzen. Als Protokoll-Analysator kommt Wireshark zum Einsatz. Einer Verwendung selbst mitgebrachter Analyse-Software, mit deren Bedienung der Teilnehmer vertraut ist, steht nichts im Wege.

Redesign von WAN- und Internet-Zugängen


Jahrelang wurden WAN- und Internet-Zugänge vieler Unternehmen weitgehend unabhängig voneinander geplant.
Das private Wide Area Network (WAN) dient per definitionem der Übertragung von Daten im Rahmen unternehmensinterner Applikationen. Unternehmen nutzen dagegen das Internet, um mit anderen Unternehmen, Kunden, Zulieferern und in einem Wort dem Rest der Welt zu kommunizieren. Auf den ersten Blick handelt es sich also um zwei verschiedene Einsatzgebiete. Die unabhängige Planung des WAN und der Internet-Zugänge schien daher einleuchtend. Jetzt ändert sich dies.

Archiv
Kommentieren »

Die Top-Themen 2016

  • Warum sich SDN in Unternehmensnetzen nicht durchsetzt (Unterschiede zwischen Unternehmens- und Hyperscaler-Netzen)
  • WANs unter zunehmendem Einfluss der Entwicklungen im Internet
  • Risiken des Aufschubs der IPv6-Einführung


Kommentieren »

Cisco ACI kontra VMware NSX: War da was?


Dreieinhalb Jahre sind vergangen, seit VMware Nicira übernahm. Seit der Übernahme von Insieme durch Cisco sind zwei Jahre vergangen. Aus den beiden Akquisitionen sind Cisco ACI und VMware NSX hervorgegangen.
Nach der Ankündigung von Cisco ACI war klar, dass sie als eine Antwort auf NSX gemeint war. Setzt man ACI ein, braucht man einige Funktionen nicht, die VMware mit NSX anbietet. Umgekehrt gilt auch: NSX bedeutet die Verlagerung vieler bisher von Cisco-Komponenten wahrgenommenen Funktionen in den Hypervisor.

Netzwerk Insider monatlich erhalten

Falls Ihnen als registrierter User diese Ausgabe des Netzwerk-Insiders nicht mehr vorliegt, senden wir Ihnen diese gerne auf Anfrage zu: Insider anfordern
Wenn Sie zukünfitg auch den Netzwerk Insider kostenfrei beziehen wollen, dann müssen Sie sich nur registrieren. Sie erhalten dann aktuelle Informationen und den Netzwerk Insider als PDF-Dokument per E-Mail zugesandt. Zur Registrierung

Archiv
Kommentieren »

IPv6: Fundamente richtig legen

Die Welt der Netze steht vor der nächsten großen Umstellung. Das Internet Protocol der Version 6 (IPv6) wird kommen. Daran zweifelt niemand mehr ernsthaft. IPv6 wird an den Grenzen keines Unternehmens halt machen. Jedes Unternehmen muss sich auf IPv6 vorbereiten. Wenn die Fundamente richtig gelegt werden, wird die Umstellung auf IPv6 weitgehend schmerzfrei verlaufen. Anderenfalls drohen instabile Zustände und ein großer Migrationsaufwand.

Weiterlesen »

Archiv, Klassiker
Kommentieren »

Sonderveranstaltung: Der Arbeitsplatz der Zukunft – Gestaltung, Infrastruktur-Anforderungen und notwendige Entscheidungen

15.11.-16.11.18 in Bonn

arbzukunftDer Arbeitsplatz der Zukunft wird anders aussehen müssen als bisher üblich. Das erfordert ein Fundament, das jetzt geschaffen werden muss. Dies betrifft nicht nur die Ausstattung neuer Gebäude mit passenden Infrastrukturen, sondern alle existierenden Büro-Arbeitsplätze. Weitreichende Entscheidungen über eine veränderte technische Ausstattung des Arbeitsplatzes sind erforderlich. Diese Veranstaltung zeigt wesentliche Trends auf, beleuchtet Vor- und Nachteile verschiedener Alternativen, bereitet Sie auf die notwendigen Entscheidungen vor und hilft Investitions-Sicherheit für die Zukunft zu schaffen.

IPv6: Fundamente richtig legen


Die Welt der Netze steht vor der nächsten großen Umstellung. Das Internet Protocol der Version 6 (IPv6) wird kommen. Daran zweifelt niemand mehr ernsthaft. IPv6 wird an den Grenzen keines Unternehmens halt machen. Jedes Unternehmen muss sich auf IPv6 vorbereiten. Wenn die Fundamente richtig gelegt werden, wird die Umstellung auf IPv6 weitgehend schmerzfrei verlaufen. Anderenfalls drohen instabile Zustände und ein großer Migrationsaufwand…

Archiv
Kommentieren »

Warum Private Cloud? Und wie?


Wenn die Cloud-Diskussion in der unternehmensinternen IT etwas bewegt hat, dann – zumindest in Deutschland –
in Richtung Private Clouds. Private Clouds sind die angemessene Antwort der in Druck geratenen IT-Organisationen auf Vorhaltungen, die öffentlichen Anbieter machen alles besser und billiger. Dieser Beitrag geht auf die Daseinsberechtigung von Private Clouds und Ansätze für deren Aufbau und Betrieb ein….

Archiv
Kommentieren »