Von Skype for Business zu Teams – Direct Routing in der Praxis

  • Sinn und Unsinn von On-Premise und Hybrid in einer Microsoft-Umgebung
  • Herausforderungen von Skype-for-Business Online und CCE
  • Telefonieren (und noch viel mehr …) mit Microsoft Teams
  • Von CCE zu Direct Routing – Auswirkungen auf die Netz-Architektur
  • Implementierung eines Session Border Controller für Direct Routing
  • Erfahrungen mit Managed „SBC on Azure“ aus der Praxis


Kommentieren »

Cloud-Strategie – Von der theoretischen Bewertungsmatrix zur praktischen Umsetzung


Seit die Cloud im Jahr 2011 eine erste, halbwegs ordentliche Begriffsdefinition [NIST] erfuhr, hat sich viel getan. Seit Amazon – und nach ihnen viele weitere Großrechenzentrumsbetreiber – Dienste aus massiv-verteilten Systemen anbieten, stellt sich die Unternehmenswelt – aber auch die öffentliche Hand – Fragen wie: braucht meine Organisation Cloud-Services? Und wenn ja: wie viele? In jüngerer Zeit drehen sich die Fragen jedoch eher darum, wie man Cloud-Services auf planvolle Weise für sich nutzbar macht, nicht ob! Unabhängig davon, ob man die Cloud nun grundlegend ablehnt oder dem Thema aufgeschlossen gegenübersteht: es empfiehlt sich, das Thema strategisch anzugehen. Frei nach dem Motto: „Though this be madness, yet there is method in it.“ Grund genug, sich mit dem Thema Cloud-Strategie eingehender zu beschäftigen.

Archiv
Kommentieren »

IP-Wissen für TK-Mitarbeiter

09.09.-10.09.19 in Bonn

Web_ipwis Dieses Seminar vermittelt TK-Mitarbeitern ohne Vorkenntnisse im Bereich LAN und IP das erforderliche Wissen zur Planung und zum Betrieb von VoIP-Lösungen. Die Inhalte sind so gegliedert, dass Sie die Grundlagen schnell verstehen. Es werden die wichtigsten VoIP-spezifischen Aspekte vorgestellt und unter praxisrelevanten Gesichtspunkten beleuchtet. Die Themen erstrecken sich von IP und LAN-Grundlagen hin zu praxisrelevanten Themen wie QoS, Jitter und Bandbreiten-Fragen. Ziel ist es dem IP-Unkundigen die wichtigen Grundlagen der Netzwerktechnik kompakt und praxisnah zu vermitteln.

Cisco vs. Microsoft – Was leisten die UC-Portfolios der beiden Hersteller?

  • Typische Ausgangssituationen und Zielszenarien
  • Vergleich und Bewertung der UCC-Lösungsportfolios
  • Welche Use-Cases werden durch die Hersteller adressiert?
  • Was ist jeweils das bessere Deployment-Szenario?


Kommentieren »

Cisco vs. Microsoft – Wer hat die bessere UCC-Lösung?


„Cisco vs. Microsoft“ – der Vergleich der beiden marktführenden Lösungen hat derzeit im Beratungsgeschäft zum Thema Unified Communications & Collaboration einen sehr hohen Stellenwert. Der Grund hierfür ist klar: beide Hersteller drängen in die Cloud – mit neuen Diensten und Funktionen, aber auch mit kommerziellen Modellen. Diese machen die Nutzung von Cloud Services auch für Kunden attraktiv, die bis dato in Hinblick auf die Cloud mit vorsichtiger Zurückhaltung agiert haben. Entscheidungen der Vergangenheit werden damit in Frage gestellt, was für Zündstoff in den Unternehmen und IT-Abteilungen sorgt. Im Folgenden soll daher der Frage nachgegangen werden, was die Entscheidungskriterien für oder gegen die Lösungen der jeweiligen Anbieter sind.

Archiv
Kommentieren »

„UCaaS Lite“: Können die Cloud-Anbieter mit ihren On-Premises Kollegen konkurrieren?


Cloud-Dienstleistungen der unterschiedlichsten Art sind mittlerweile sowohl im Alltag als auch im beruflichen Umfeld als Alternative zu On-Premises Lösungen angekommen. Die Nutzung von Everything as a Service (XaaS) ist heute kein Wunschdenken mehr, sondern in vielen Fällen bereits gelebte Realität. Warum sollte ein Unternehmen also im Bereich der Kommunikation und Kollaboration, zwei der essentiellen Grundsteine im Businessalltag, auf den Luxus, den ein Full-Managed-Cloud-Service mit sich bringt, verzichten? Dieser Frage folgend, etablierten sich bereits einige der großen Anbieter mit „Unified Communications as a Service“ (UCaaS) Leistungen am Markt (z.B. Microsoft, Cisco, Avaya).

Archiv
Kommentieren »

Bessere Netzanbindung, bessere Funktechnik – wozu das alles?

  • Mobilität am Arbeitsplatz 2021
  • Netzanbindung mobiler Endgeräte
  • Sichere Kommunikation für mobile Clients


Kommentieren »

IT-Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft

23.09.-24.09.19 in Bonn

Web_it-neubau Das Gebäude der Zukunft erfordert IT-Infrastrukturen, die Gewerk-übergreifend sind, die sowohl in der Datenverarbeitung als auch in der Klimatisierung, Zugangssicherung oder allgemeiner gesprochen der Gebäude-Automatisierung eingesetzt werden können. Diese Veranstaltung wendet sich an Planer aller Gewerke und bietet den idealen Blick über den Tellerrand, um zu einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Gewerke-übergreifenden Planung zu kommen und einen langfristig flexiblen Betrieb eines neuen Gebäudes zu erreichen.

Der Arbeitsplatz der Zukunft – (k)eine Frage der Endgeräte

  • Was sind die bestimmenden Faktoren für den Arbeitsplatz der Zukunft?
  • Welche Rolle spielen Endgeräte, Applikationen und Dienste für den Arbeitsplatz?
  • Welche Dienste und Applikationen sind relevant für den Arbeitsplatz der Zukunft?
  • Sind Standardisierungsbemühungen sinnvoll und erfolgversprechend?
  • Welche Arbeitsplatzkonzepte adressiert der Markt heute schon?


Kommentieren »

Wrap-up des Tages


Kommentieren »

Diskussionsrunde „Arbeitsplatz der Zukunft“

  • Offene Diskussionsrunde mit Ausstellern und Teilnehmern
  • Anregungen und Kritik zu den gezeigten Arbeitsplatzkonzepten
  • Erfüllen die gezeigten Arbeitsplätze die Teilnehmererwartungen?
  • Erfahrungsaustausch


Kommentieren »

Live-Demos zum RfQ „Arbeitsplatz der Zukunft“

Referenten der teilnehmenden Hersteller und Lieferanten

  • Führung zu den Live-Demo-Stationen der Aussteller
  • Präsentation von Use-Cases
  • Anschauen und Ausprobieren von realen Arbeitsplatzszenarien


Kommentieren »

Sicherheitsmaßnahmen für VoIP und UCC

08.07.-10.07.19 in Bonn

Web_voipsich Dieses Seminar zeigt die Risiken und Abwehrmaßnahmen beim Einsatz von Voice over IP und Unified Communications auf und gibt den Teilnehmern einen Überblick über die zu implementierte Sicherheitsarchitektur. Auf Basis von Best Practice, Projekt- sowie Betriebserfahrungen und relevanten Vorgaben wie z.B. vom BSI werden den Teilnehmern die Anforderungen an eine Sicherheitskonzeption für TK und UC vermittelt. Der im Seminar vorgestellte Maßnahmenkatalog umfasst das ganze Spektrum der Absicherung von Protokollen, Endgeräten, Servern, Netzen und Netzübergängen.

Einführung zum RfQ „Arbeitsplatz der Zukunft“

  • Welche Anforderungen stellen sich an den Arbeitsplatz der Zukunft?
  • Welche Szenarien und Use Cases wurden im RfQ angefragt?
  • Welche Hersteller und Lieferanten beteiligen sich an der Live-Demo?


Kommentieren »

Podiumsdiskussion: UC aus der Public Cloud, Pro‘s und Con‘s

Mit Herstellern auf dem Podium


Kommentieren »

Tour Guide zur Ausstellung

  • Welche Aussteller sind im Forum vertreten?
  • Welche Trends lassen sich an der Ausstellung ablesen?
  • Was sind die persönlichen Highlights?


Kommentieren »

Wie reif ist Skype for Business als TK-Ersatz

  • Wofür braucht man noch TK-Anlagen wenn es Skype-for-Business gibt?
  • Wo liegen die Stärken und Schwächen von S4B?
  • Wie stellt sich Microsoft die Video-Integration von morgen vor?
  • Was ist die Vision hinter „Surface Hub“?
  • Ist Skype-for-Business untrennbar mit Office365 verbunden?


Kommentieren »

Datenschutz für Netzwerkadministratoren

23.09.-24.09.19 in Bonn

web_DATNWAdmin Die EU-Datenschutzverordnung enthält neben den administrativen Neuerungen auch zahlreiche technische Anforderungen, die durch die IT-Abteilung des Unternehmens umgesetzt werden muss. Dieses Seminar behelligt Techniker nicht mit den zahlreichen Vorschriften zu Benutzerrechten, sondern konzentriert sich auf die technischen Aspekte der Umsetzung der neuen EU-Datenschutzverordnung.

Keynote

  • Wo steht der Markt für UC, Video und Collaboration?
  • Was wurde eigentlich aus WebRTC?
  • Welche Fragen wirft All-IP auf?
  • Gibt es ein Leben ohne die Cloud?
  • Welche Trends gestalten den Arbeitsplatz der Zukunft?


Kommentieren »

Audio und Video CODECs für das WAN – Teil 2


Die Bewertung von Audio- und Video-CODECs und die Auswahl geeigneter CODECs für den Einsatz im WAN waren im September Thema des Netzwerk-Insiders. Wir haben die Grundlagen der CODECs diskutiert und uns einen Überblick über den CODEC-Markt verschafft…

Netzwerk Insider monatlich erhalten

Falls Ihnen als registrierter User diese Ausgabe des Netzwerk-Insiders nicht mehr vorliegt, senden wir Ihnen diese gerne auf Anfrage zu: Insider anfordern
Wenn Sie zukünfitg auch den Netzwerk Insider kostenfrei beziehen wollen, dann müssen Sie sich nur registrieren. Sie erhalten dann aktuelle Informationen und den Netzwerk Insider als PDF-Dokument per E-Mail zugesandt. Zur Registrierung

Archiv
Kommentieren »

Audio und Video CODECs für das WAN – Teil 1


Immer wieder kommen Kunden auf uns zu und berichten über – teils dramatische – Qualitätsprobleme bei der unternehmens- bzw. organisationsinternen Kommunikation via Weitverkehrsnetz. Der Schuldige scheint schnell gefunden – das Netz! So mancher WAN-Verantwortliche darf sich regelmäßig den Anfeindungen der Kollegen aussetzen, die die UC-Lösung betreiben oder diese nutzen. Denn klar – wenn die Qualität nicht stimmt, hat das Netz ein Problem – oder zumindest nicht genügend Dampf! Doch ist das wirklich so?…

Archiv
Kommentieren »

Voice & Video Codecs im WAN

  • Welche Voice- und Video-Codecs spielen in der Praxis eine Rolle?
  • Wie funktionieren adaptive Codecs?
  • Welche Mechanismen zur Fehlerkorrektur existieren?
  • Welche Codecs eignen sich für den Einsatz im WAN?
  • Welche Codecs werden von den Herstellern präferiert?


Kommentieren »

TCP/IP-Netze erfolgreich betreiben

08.07.-10.07.19 in Bonn

Web_tcp Dieses Seminar ist unerlässlich zum Verständnis von TCP/IP und damit ein Muss für alle Planer und Betreiber von Netzen. Alle Datennetze basieren weltweit auf der Protokollfamilie TCP/IP. Das Seminar geht detailliert auf den Kern dieser Protokolle, das Internet Protocol (IP) in den Versionen 4 und 6 (IPv4 und IPv6) ein. Weitere Schwerpunkte des Seminars sind die Transportprotokolle, besonders das Transmission Control Protocol (TCP), Basis der meisten Anwendungen, aber auch User Datagram Protocol (UDP), vor allem für Voice und Video genutzt. Die Funktion von Domain Name System (DNS) und Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) als wichtige Netzdienste wird erläutert.

Session Border Controller: Architektur- und Design-Konzepte

  • Zentral vs. dezentral – Referenzarchitekturen für SBCs
  • Anschaltung von herstellereigenen Lösungen und Third-Party-Produkten
  • SBCs als zentrale Routing-Instanz
  • Firewall Bypass vs. Firewall Traversal
  • Wie sieht ein SBC-Design nach BSI TLSTK 2.0 aus?


Kommentieren »

Keynote

  • UCC – von On-Premise in die Cloud
  • Arbeitsplatz – vom Telefon zur Browseranwendung
  • Amtsanbindung – vom PSTN-Gateway zum SBC
  • Amt – von ISDN zu All-IP
  • Markt – von der Vielfalt zur Einfalt?


Kommentieren »