Kommt die Ortung im WLAN wieder zurück?


In Zeiten von Bluetooth Low Energy (BLE) und Smartphones wurde die „Ortung mittels WLAN“ immer stärker durch eine Ortung mit BLE-Beacons und der dazugehörigen Infrastruktur abgelöst. Dies liegt nicht zuletzt an der vergleichsweise einfachen Planung und Umsetzbarkeit der BLE-Beacon-Infrastruktur. Mit dem Aufkommen der ersten WLAN-Access-Points gemäß IEEE 802.11ax zeigt sich aber eine weitere Neuerung: „Wifi Certified Location“. Diese Zertifizierung der Wifi Alliance war bis vor kurzem noch nicht in Datenblättern der WLAN-Hardware zu finden und scheint nun langsam aber sicher immer wieder aufzutauchen. Dies sollte für uns Grund genug sein, sich dem Thema einmal zu widmen. Wie die dahinter stehende Technik funktioniert und ob sie es dem WLAN ermöglicht, BLE in Sachen Ortung die Show zu stehlen, wollen wir in diesem Artikel näher beleuchten.

Unabhängig von der genutzten Technologie stellt die Ortung in modernen Netzen immer häufiger eine wichtige Funktion dar. Dies betrifft in unseren Planungsprojekten verschiedenste Kunden. Von der typischen Anwendung der Besucher-App in Museen oder in Messehallen, in denen eine Navigation gewünscht ist, bis zur Ortung von Geräten in der Produktion, lassen sich verschiedenste Anwendungsfälle identifizieren, die eine Lokalisierung benötigen.


Sie wollen den kompletten Artikel lesen? Dann melden Sie sich jetzt zum ComConsult Informationsservice an.

Archiv
Kommentieren »

WLAN und der Arbeitsplatz der Zukunft

  • Was kommt mit 802.11ax auf uns zu?
  • Technologie-Überblick und der aktuelle Stand der Erfahrungen mit 802.11ax
  • Das WLAN als Ersatz fürs Kabel im Büro
  • Auswirkungen auf Anforderungen und Planung


Kommentieren »

Netzwerk-Sicherheit

08.07.-10.07.19 in Bonn

Web_sichintNetzwerk-Sicherheit in der gesamten IT-Infrastruktur von Organisationen ist Gegenstand dieses Seminars. Perimeter-Sicherheit allein ist nicht mehr ausreichend. Die interne Absicherung der IT-Infrastruktur hat enorm an Bedeutung gewonnen. Heterogene Nutzergruppen mit unterschiedlichstem Sicherheitsniveau teilen sich eine gemeinsame IP-basierte Infrastruktur. In vielen Fällen ist der Aufbau sicherer, mandantenfähiger Netze notwendig. Dieses Seminar identifiziert die wesentlichen Gefahrenbereiche und zeigt effiziente und wirtschaftliche Maßnahmen zur Umsetzung einer erfolgreichen Lösung auf. Alle wichtigen Bausteine zur Absicherung von LAN, WAN, RZ-Bereichen, Servern und Storage-Bereichen werden detailliert erklärt und anhand konkreter Projektbeispiele wird der Weg zu einer erfolgreichen Sicherheitslösung aufgezeigt.

Overlays und der Vorsatz im Netzwerk

  • Grundlagen der Overlays und Fabrics im Campus
  • Absicht und Vorsatz als nächsten Schritt im Netzwerk
  • Das Netzwerk als Business-Case?


Kommentieren »

Bluetooth-Beacons nutzen und planen


Im Netzwerk Insider vom Mai haben wir uns mit Bluetooth beschäftigt und dabei vor allem die technischen Parameter und den zugrundliegenden Standard betrachtet. Bereits dort haben wir verdeutlicht, dass eine tiefergehende Betrachtung Sinn macht bevor Bluetooth-Beacons eingesetzt wird. Daher wollen wir uns in diesem Artikel vor allem auch mit der Umsetzung und Planung von entsprechenden Anwendungen und der Infrastruktur befassen. Anwendungen auf Basis von BLE-Beacons werden immer häufiger. Insbesondere diese Anwendungen treiben aktuell die Notwendigkeit nach einer strukturierten Planung voran. So entwickelt sich Bluetooth als Thema in unseren Projekten auch weiter und wird weiterhin wichtiger.

Archiv
Kommentieren »

Bluetooth im Gebäude der Zukunft – Konkurrenz zum WLAN?


Immer häufiger diskutieren wir Technologien für das Gebäude oder den Arbeitsplatz der Zukunft, für Industrie 4.0 etc. Dabei gehen viele der Anwendungen und Technologien über das althergebrachte, eigentliche IT-Netzwerk hinaus und erfordern neue Technologien und Denkweisen für neue Anwendungen.

Archiv
Kommentieren »

Offene Diskussion: das Ende von CLI, Bedarf an einem durchgehenden Gesamt-Design: wie ernst ist das, was kommt da auf uns zu?

  • Was ist die Zukunft von CLI?
  • Macht Automatisierung den Netzwerker überflüssig?
  • Welche Rolle wird ML in Zukunft spielen?
  • Wie kommen wir zu einem schlüssigen Gesamt-Design?


Kommentieren »

Overlays im Campus Netzwerk: Zugewinn oder nur mehr Komplexität?

  • Kommt das Overlay nun auch ins Campus-Netzwerk?
  • Design-Annahmen und Ideen für den Einsatz von Overlay-Strukturen
  • Beispiel-Szenarien
  • Empfehlungen


Kommentieren »

IT-Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft

23.09.-24.09.19 in Bonn

Web_it-neubau Das Gebäude der Zukunft erfordert IT-Infrastrukturen, die Gewerk-übergreifend sind, die sowohl in der Datenverarbeitung als auch in der Klimatisierung, Zugangssicherung oder allgemeiner gesprochen der Gebäude-Automatisierung eingesetzt werden können. Diese Veranstaltung wendet sich an Planer aller Gewerke und bietet den idealen Blick über den Tellerrand, um zu einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Gewerke-übergreifenden Planung zu kommen und einen langfristig flexiblen Betrieb eines neuen Gebäudes zu erreichen.

WLAN im Gebäude der Zukunft


Wenn man heutzutage die IT-Infrastruktur eines Gebäudes plant, wird man schnell bemerken, dass immer mehr smarte Technologien ins Gebäude drängen. So wird immer mehr von der IT gefordert.

Das Gebäude der Zukunft braucht IT-Infrastrukturen, die über unterschiedliche Gewerke hinweg verschiedenste Endgeräte und Technologien auf IP-Basis vereinen. Damit ist nicht nur eine anwendungsneutrale Verkabelung und ein flexibles aktives Netzwerk gemeint, sondern auch eine entsprechende Funkanbindung mittels WLAN. Das WLAN muss also verschiedenste neue Anwendungen unterstützen und die entsprechenden Herausforderungen meistern.

Archiv
Kommentieren »

WLAN im Gebäude der Zukunft

Wenn man heutzutage die IT-Infrastruktur eines Gebäudes plant, wird man schnell bemerken, dass immer mehr smarte Technologien ins Gebäude drängen. So wird immer mehr von der IT gefordert.

Weiterlesen »

Cloud Computing, Data Center, Endgeräte, IT-Management, LAN, WLAN
Kommentieren »

Overlays im Campus-Netz

  • Kommt das Overlay nun auch ins Campus-Netz?
  • Grundsätzlichen Design-Annahmen und -Ideen für den Einsatz von Overlay-Strukturen?
  • Beispielbetrachtung: Campus Fabric, SPBm und weitere


Kommentieren »

IEEE 802.11ah – Ein Treiber für das Internet-of-Things?

In der Vergangenheit kam nicht nur hier im ComConsult Netzwerk Insider immer wieder das Thema Internet-of-Things (IoT) auf, auch in der Praxis werden immer mehr Anwendungen relevant, die grob in die Kategorie IoT eingruppiert werden können. Neben den üblicherweise genutzten Technologien, wie WLAN, Bluetooth etc. ziehen nun die IEEE und die Wi-Fi Alliance mit Standards und Zertifizierungen für ein IoT-WLAN nach. Aber: Welche technischen Merkmale bieten neue Standards, wie IEEE 802.11ah bzw. Wi-Fi HaLow? Für welche WLAN-Betreiber und welche Anwendungen kann die Nutzung sinnvoll sein? Kann sich der neue Standard durchsetzen? Und wird das IoT-WLAN ein Treiber für neue Internet-of-Things-Anwendungen und -Endgeräte?

Weiterlesen »

Cloud Computing, Endgeräte, UC
Kommentieren »

IEEE 802.11ah – Ein Treiber für das Internet-of-Things?


In der Vergangenheit kam nicht nur hier im ComConsult Netzwerk Insider immer wieder das Thema Internet-of-Things (IoT) auf, auch in der Praxis werden immer mehr Anwendungen relevant, die grob in die Kategorie IoT eingruppiert werden können. Neben den üblicherweise genutzten Technologien, wie WLAN, Bluetooth etc. ziehen nun die IEEE und die Wi-Fi Alliance mit Standards und Zertifizierungen für ein IoT-WLAN nach. Aber: Welche technischen Merkmale bieten neue Standards, wie IEEE 802.11ah bzw. Wi-Fi HaLow? Für welche WLAN-Betreiber und welche Anwendungen kann die Nutzung sinnvoll sein? Kann sich der neue Standard durchsetzen? Und wird das IoT-WLAN ein Treiber für neue Internet-of-Things-Anwendungen und -Endgeräte?

Archiv
Kommentieren »

TCP/IP-Netze erfolgreich betreiben

08.07.-10.07.19 in Bonn

Web_tcp Dieses Seminar ist unerlässlich zum Verständnis von TCP/IP und damit ein Muss für alle Planer und Betreiber von Netzen. Alle Datennetze basieren weltweit auf der Protokollfamilie TCP/IP. Das Seminar geht detailliert auf den Kern dieser Protokolle, das Internet Protocol (IP) in den Versionen 4 und 6 (IPv4 und IPv6) ein. Weitere Schwerpunkte des Seminars sind die Transportprotokolle, besonders das Transmission Control Protocol (TCP), Basis der meisten Anwendungen, aber auch User Datagram Protocol (UDP), vor allem für Voice und Video genutzt. Die Funktion von Domain Name System (DNS) und Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) als wichtige Netzdienste wird erläutert.

IPv6: Projekterfahrung nutzen!

  • Erfahrungen aus Kundenprojekten und der Stand von IPv6
  • Klare Tendenzen und Treiber für IPv6 beim Kunden
  • Ein klassisches Beispiel für die IPv6-Einführung im Mittelstand: ComConsult Beratung und Planung
  • Erfahrungen Nutzen und Herausforderungen der Zukunft erkennen


Kommentieren »