Offene Diskussion

  • Wie wichtig ist Netzwerk-Sicherheit für die Gesamt-Sicherheit?
  • Wer sollte die Planungs- und die Betriebs-Hoheit haben?
  • Haben wir hiermit eine Neupositionierung der Bedeutung von Netzwerken??


Kommentieren »

Offene Diskussion mit den Teilnehmern

  • IEEE 802.11ax: das Allheilmittel für alle Probleme?
  • Mieter verzichten auf eigene Netzwerke und WLANs, ist das realistisch?
  • Funknetze überlagern sich und stören sich, reicht ein Frequenz-Kataster?
  • Wer sollte in Zukunft die Planungs- und die Betriebshoheit haben?


Kommentieren »

Netzwerk-Forum_Kongressportal_Ankündigung

Offene Diskussion: das Ende von CLI, Bedarf an einem durchgehenden Gesamt-Design: wie ernst ist das, was kommt da auf uns zu?

  • Was ist die Zukunft von CLI?
  • Macht Automatisierung den Netzwerker überflüssig?
  • Welche Rolle wird ML in Zukunft spielen?
  • Wie kommen wir zu einem schlüssigen Gesamt-Design?


Kommentieren »

Offene Diskussion zum Start der Happy Hour

  • Sicherheit als unabhängiges und weisungsbefugtes Gewerk, ist das die Zukunft, sehen wir eine Alternative?
  • Internet- und Cloud-Anbindung: muss das sein? Wenn ja, wie?


Kommentieren »

Keynote: Der Arbeitsplatz der Zukunft und seine Anforderungen an die IT-Infrastruktur

  • Neues Gebäude auf der grünen Wiese: wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus?
  • Welche Applikationen bestimmen die Zukunft? Wo kommen sie her?
  • Endgeräte-Technologien in der Analyse: was setzt sich durch?
  • Die Rolle der Cloud für den Arbeitsplatz der Zukunft
  • Spezialthema: Unified Communications and Collaborations – Auswirkung auf die Gestaltung des Arbeitsplatzes der Zukunft
  • Hersteller-Strategien: die Rolle von Apple, Google, Microsoft und Co.
  • Empfehlung: Welche Infrastrukturen werden benötigt, wie kann eine zukunftssichere IT-Planung aussehen?


Kommentieren »

Kommunikation über Private WAN und Internet

05.03. - 06.03.2018 in Bonn 1.590,-- € netto

WAN
Dieses Seminar vermittelt die Erfahrungen aus den jüngsten Projekten mit dem Fokus Konzeption und Ausschreibung von WANs. Teilnehmer dieses Seminars profitieren von langjährigen Erfahrungen der Vortragenden im WAN-Bereich, kombiniert mit dem großen Erfahrungsschatz von ComConsult bei der Lösung von Problemen und der Lokalisierung von Fehlern in standortübergreifenden Netzen. Ferner werden Erfahrungen bei der Gestaltung sinnvoller Service Level Agreements (SLA) im WAN-Betrieb in diesem Seminar vermittelt.

Handlungsbedarf: IT-Infrastrukturen für neue Gebäude werden zu einem Risiko


Wir haben dieses Thema schon 2017 adressiert, aber die Brisanz ist weiterhin zunehmend und die aktuellen Projekte machen dies mehr als deutlich. Auslöser des Problems ist die zunehmende Gebäude-Automatisierung in Kombination mit vertraglichen Grundlagen, die schlicht unzureichend sind.

Archiv
Kommentieren »

IT-Infrastruktur-Trends 2018 aus der Sicht von ComConsult Research


Weihnachten steht vor der Tür und es ist an der Zeit sich bewusst die Zeit zu nehmen, um mit etwas Abstand auf die nächsten Jahre zu schauen. Auf was müssen wir uns vorbereiten, was wird unsere Arbeit in den nächsten zwei oder drei Jahren prägen?

Archiv
Kommentieren »

Planungs-Ansätze für die Zeit nach ISDN

Als ISDN 1988 eingeführt wurde hat es mit seiner Digitalisierung die Qualität von Sprach-Kommunikation revolutioniert. Seitdem hat es sich zum absolut elementaren Kern unserer Sprach-Kommunikation entwickelt. Nun lösen wir es aus wirtschaftlichen und technischen Gründen ab. Auf der einen Seite ist sein Betrieb schlicht zu teuer geworden und passte nicht mehr in die integrierte Sprach-Daten-Landschaft. Auf der anderen Seite bestand der Bedarf nach einer technologisch offeneren Lösung, die eine größere Zahl von verschiedenen Diensten unterstützen und vor allem auch integrieren kann.

Weiterlesen »

Allgemein
Kommentieren »

Sonderveranstaltung: Kriterien und Erfolgs-Szenarien für den Einsatz von UCC-Produkten:

21.03.2018 in Bonn 1.090,-- € netto

Mail_cctag
Die Positionierung von Unified Communications und Collaboration UCC hat sich in den letzten Monaten gewandelt. Bis dahin war es eher ein Spezial-Produkt für kleinere Teams. Der erste Wechsel kam mit dem Einstieg von Microsoft in den Markt und der Entwicklung von Microsoft Teams als Teil von Office 365. Und der große Knall kam im Oktober mit der Ankündigung von Microsoft, dass Teams den bisherigen UC-Client in Skype for Business ablösen wird.

Liegt die Zukunft von UC in der Cloud? Wie kann sich ein Unternehmen vorsichtig positionieren und seine Optionen offen halten?


Die Frage mag erst einmal für viele Kunden abwegig sein. Nach wie vor dominieren viele TK-typische Spezialanforderungen (Integration von Altlasten, Media-Gateways, Leistungsmerkmale, …) die Ausschreibungen. Die Frage ist aber, wie lange das noch so sein wird und ob nicht der generelle Trend für eine signifikante Zahl von Unternehmen Richtung Cloud geht. (Der Verweis auf die “signifikante Zahl” muss dabei durchaus so verstanden werden, dass es noch auf lange Zeit Unternehmen geben wird, die auch ohne UCaaS arbeiten werden. Wir werden noch auf mindestens 10 Jahre Unternehmen und Behörden haben, die entweder traditionelle TK-Lösungen oder Hybrid-Szenarien bevorzugen werden/müssen).

Archiv
Kommentieren »

Kriterien zur Bewertung von Cisco Spark, Microsoft Teams, Unify Circuit: liegt hier die Zukunft unserer Kommunikation mit externen Teilnehmern?

Der Elefant im Raum für die Zukunft von UC ist nicht wirklich die Unternehmens-interne Kollaboration. Nicht, dass Kollaboration im Unternehmen unwichtig wäre, aber die wirklich spannende Frage ist:

  • wie kommunizieren wir in Zukunft zwischen Unternehmen/Behörden?

Mit der Abschaltung von ISDN kommt dieser Frage eine besondere Bedeutung zu. Diese Bedeutung ist gleichzusetzen mit der Vision eines zukünftigen Kommunikations-Standards. Ein Standard, der uns erlaubt, wie bisher mit Sprache mit einem erweiterten Funktions-Umfang mit externen Teilnehmern beliebiger Art, an beliebigen Standorten und auf beliebigen Geräten zu kommunizieren.

Weiterlesen »

Cloud Computing, Data Center, Endgeräte, LAN, UC
Kommentieren »

Die Zeit nach ISDN ist die Zukunft von UC: wie konzipiert man eine zukunftssichere Kommunikations-Lösung? Brauchen wir Kollaboration?


Mit dem Abschalten von ISDN verschwindet die zentrale Drehscheibe unserer Sprachkommunikation und mit ihr das schöne alte PSTN. Dies produziert naturgemäß ein Vakuum und somit viele neue Fragen:

  • wie kommt die neue Drehscheibe her?
  • was leistet sie und welche Dienste unterstützt sie?
  • wie schließen sich Unternehmen an die Drehscheibe an?

Archiv
Kommentieren »

iOS im Unternehmen

19.02.2018 in Bonn 1.090,-- € netto

Mail_ios-unternhemen
Apple Geräte mit iOS sind im Unternehmensalltag längst nicht mehr wegzudenken. Sie dienen nicht nur der Kommunikation, sondern werden oft für die Bearbeitung von Dokumenten und für den Zugriff auf Unternehmensressourcen verwendet. Im Gegensatz zur klassischen Unternehmens-IT unterliegen diese Geräte einem jährlichen Rhythmus neuer OS-Versionen mit neuen Möglichkeiten – aber auch mit neuen Herausforderungen. Dieses Seminar vermittelt kompakt und intensiv die Eigenschaften von iOS 11 zum sicheren und effizienten Einsatz in Unternehmen.

IoT und Digitalisierung 4.0: Wir brauchen einen frischen Ansatz! Konsequenzen für das Gebäude der Zukunft


Seit einiger Zeit sitze ich kopfschüttelnd vor dieser Diskussion um Digitalisierung und IoT. Da ist irgendwo der Wurm drin und alle Versuche, mir diese Themen bisher zu erschließen, sind irgendwie gescheitert (trotz erheblicher Erfahrung mit dem Thema aus der Vergangenheit). Dann habe ich die Elon Musk Biografie gelesen und mir ist klar geworden, was mich an dieser Diskussion gestört hat.

Archiv
Kommentieren »

Der Kreis schließt sich: Wird Sprache wieder zum wichtigsten Kommunikationsmittel?

Es gibt bereits eine Reihe von persönlichen Sprachassistenten, wie Siri, Cortana und Google Assistant, und Start-ups nutzen Künstliche Intelligenz und Analysen, um weitere persönliche Begleiter zu bauen. Es sieht also so aus, als steuerten wir auf eine zunehmend sprachgesteuerte Beziehung zur Technologie zu. Wie zuvor auf dem Consumer-Markt werden diese Stimmenaktivierungssysteme sich wohl am Ende auch in den Unternehmen durchsetzen. Immerhin haben diese Systeme das Potenzial, Aktivitäten enorm zu vereinfachen und zu automatisieren.

Weiterlesen »

Cloud Computing, Endgeräte, UC
Kommentieren »

Planungs-Ansätze für die Zeit nach ISDN


Als ISDN 1988 eingeführt wurde hat es mit seiner Digitalisierung die Qualität von Sprach-Kommunikation revolutioniert. Seitdem hat es sich zum absolut elementaren Kern unserer Sprach-Kommunikation entwickelt. Nun lösen wir es aus wirtschaftlichen und technischen Gründen ab. Auf der einen Seite ist sein Betrieb schlicht zu teuer geworden und passte nicht mehr in die inte-
grierte Sprach-Daten-Landschaft. Auf der anderen Seite bestand der Bedarf nach einer technologisch offeneren Lösung, die eine größere Zahl von verschiedenen Diensten unterstützen und vor allem auch integrieren kann.

Archiv
Kommentieren »

iPad Pro: endlich tauglich für den Unternehmenseinsatz?


Apple positioniert das iPad seit Jahren als Laptop-Killer und als das ideale Gerät für mobile Anwendungen. Die typischen Kunden sehen das ganz unterschiedlich, das Spektrum reicht von untauglich bis hin zu perfekt. Woran kann das liegen? Und wie sieht die Zukunft aus? Apple hat gerade eine neue Version von IOS zusammen mit einer deutlich überarbeiteten Hardware angekündigt. Kommt damit der endgültige Durchbruch?

Archiv
Kommentieren »

IP-Wissen für TK-Mitarbeiter

19.02. - 20.02.2018 in Bonn 1.590,-- € netto


Dieses Seminar vermittelt TK-Mitarbeitern ohne Vorkenntnisse im Bereich LAN und IP das erforderliche Wissen zur Planung und zum Betrieb von VoIP-Lösungen. Die Inhalte sind so gegliedert, dass Sie die Grundlagen schnell verstehen. Es werden die wichtigsten VoIP-spezifischen Aspekte vorgestellt und unter praxisrelevanten Gesichtspunkten beleuchtet. Die Themen erstrecken sich von IP und LAN-Grundlagen hin zu praxisrelevanten Themen wie QoS, Jitter und Bandbreiten-Fragen. Ziel ist es dem IP-Unkundigen die wichtigen Grundlagen der Netzwerktechnik kompakt und praxisnah zu vermitteln.

Verkabelungs-Planung für neue Gebäude: der Turmbau von Babel?

Wir brauchen neue Planungsansätze für IT-Infrastrukturen in Gebäuden. Zum einen haben wir eine immer stärkere Überlappung zwischen Gewerken, zum anderen ist die zukünftige Nutzung eines Gebäudes immer offener. Eine Anwendungs-neutrale Verkabelung in Kombination mit Funk-Netzwerken sind das Fundament aller zukünftigen IT-Infrastrukturen. Und in beiden Bereichen ist das Ziel eine Lösung zu finden, die dann 20 Jahre oder mehr genutzt werden kann, mit immer mehr Fragezeichen zu versehen. Zu einem Zeitpunkt, zu dem wir nicht mit Sicherheit sagen können wie der Büroarbeitsplatz der Zukunft überhaupt aussehen wird, scheint ein Nutzungshorizont von 10 bis 20 Jahren eher verwegen zu sein. Gibt es Auswege aus diesem Dilemma?
Weiterlesen »

Data Center, Endgeräte, IT-Management, LAN, WLAN
Kommentieren »

Verkabelungs-Planung für neue Gebäude: der Turmbau von Babel?


Wir brauchen neue Planungsansätze für IT-Infrastrukturen in Gebäuden. Zum einen haben wir eine immer stärkere Überlappung zwischen Gewerken, zum anderen ist die zukünftige Nutzung eines Gebäudes immer offener. Eine Anwendungs-neutrale Verkabelung in Kombination mit Funk-Netzwerken sind das Fundament aller zukünftigen IT-Infrastrukturen. Und in beiden Bereichen ist das Ziel eine Lösung zu finden, die dann 20 Jahre oder mehr genutzt werden kann, mit immer mehr Fragezeichen zu versehen. Zu einem Zeitpunkt, zu dem wir nicht mit Sicherheit sagen können wie der Büroarbeitsplatz der Zukunft überhaupt aussehen wird, scheint ein Nutzungshorizont von 10 bis 20 Jahren eher verwegen zu sein. Gibt es Auswege aus diesem Dilemma?

Archiv
Kommentieren »

WLAN wird immer wichtiger, kann es das überhaupt leisten?

In einem seiner letzten Vorträge als Chief Scientist von Baidu zeigte sich Dr. Andrew Ng, seines Zeichens vermutlich der weltweit führende Experte für Künstliche Intelligenz, völlig überrascht ob der Frage, dass es noch Leute gibt, die einen “normalen” Desktop-Computer haben. In seiner Welt dominieren die Laptops und generell Mobilgeräte. Mit dieser Sichtweise ist er nicht alleine. Die Hersteller von WLAN-Access Points und Netzwerk-Komponenten berichten weltweit über einen Trend hin zum WLAN-Zugang. Natürlich gibt es weiterhin Kabel-gebundene Desktops, aber man muss ernsthaft die Frage stellen, welchen Stellenwert diese in fünf Jahren haben werden. Weiterlesen »

WLAN
Kommentieren »

IT-Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft
28.02. - 01.03.2018 in Bonn

Das Gebäude der Zukunft erfordert IT-Infrastrukturen, die Gewerk-übergreifend sind, die sowohl in der Datenverarbeitung als auch in der Klimatisierung, Zugangssicherung oder allgemeiner gesprochen der Gebäude-Automatisierung eingesetzt werden können.
Zur Veranstaltung»

Verdrängt BGP OSPF? Stehen wir vor einem signifikanten Design-Wandel in unseren Netzwerken?


Diese Frage hat explosiven Charakter. Sie beinhaltet nicht weniger als eine Abkehr von einem Netzwerk-Design, das nun seit mehr als 15 Jahren unsere Unternehmen und Behörden prägt. Und nicht nur das. Die Frage ist gleichzeitig verbunden mit einer komplett anderen Produktauswahl: es geht also nicht um den Austausch von Software. OSPF kommt noch aus der Zeit der großen (und teuren) Modularen Switches im Kern unserer Netzwerke. BGP kommt einher mit einem Parallel-Design aus Nicht-Modularen, relativ einfachen und preiswerten Switches, dafür dann aber in größerer Zahl.

Archiv
Kommentieren »

WLAN wird immer wichtiger, kann es das überhaupt leisten?


In einem seiner letzten Vorträge als Chief Scientist von Baidu zeigte sich Dr. Andrew Ng, seines Zeichens vermutlich der weltweit führende Experte für Künstliche Intelligenz, völlig überrascht ob der Frage, dass es noch Leute gibt, die einen “normalen” Desktop-Computer haben. In seiner Welt dominieren die Laptops und generell Mobilgeräte. Mit dieser Sichtweise ist er nicht alleine. Die Hersteller von WLAN-Access Points und Netzwerk-Komponenten berichten weltweit über einen Trend hin zum WLAN-Zugang. Natürlich gibt es weiterhin Kabel-gebundene Desktops, aber man muss ernsthaft die Frage stellen, welchen Stellenwert diese in fünf Jahren haben werden. Natürlich braucht ein WLAN auch Kabel, MESH-Lösungen gelten im professionellen Markt weiterhin als unbrauchbar, aber diese Kabel liegen an völlig anderen Stellen. Das wirft die interessante Frage auf, wie man denn für ein Neugebäude vorgehen würde.

Archiv
Kommentieren »