Kommunikation im Wandel – Wie Cloud Produkte die bekannte Telefonie ersetzen


Wer den Kommunikationsmarkt in den vergangenen 10 Jahren beobachtet hat, der konnte zwei bestimmende Strömungen wahrnehmen:

  1. VoIP und UC haben in modernen Büro-Umgebungen die Kommunikation stark vereinfacht und flexible Arbeitsmodelle kostengünstig ermöglicht.
  2. Die klassische Kanalvermittlung, incl. DECT, ist im Bereich der Produktion nur schwer zu ersetzen.

Was aber beide Strömungen gemein haben, ist die Tatsache, dass sie bis heute meist auf lokale Infrastrukturen aufsetzen.

Dieser Umstand ist ja auch zunächst nicht verwunderlich. Warum sollte ein Service wie die Telefonie anders bereitgestellt werden als zum Beispiel die Infrastruktur eines LANs?

Sie wollen den kompletten Artikel lesen? Dann melden Sie sich jetzt zum ComConsult Informationsservice an.

Archiv
Kommentieren »

Der Fall Huawei – Wie geht es mit 5G weiter?

Der aktuelle Streit um den Aufbau des neuen Mobilfunk-Standards nimmt immer absurdere Züge an.

Angefangen von der Forderung der US-Regierung, Huawei als Netzausrüster weltweit – oder aber zumindest bei den „Verbündeten“ – auszuschließen, bis hin zu Überlegungen innerhalb der Europäischen Union, die 5G-Sicherheitsstandards soweit aufzuweichen, dass ein einfaches Abhören der Kommunikation möglich ist; so zumindest der Anti-Terror-Koordinator der EU, Gilles de Kerchove (https://www.sueddeutsche.de/digital/verschluesselung-5g-netz-eu-1.4456284)

Welche Folgen solche Forderungen mit sich bringen, müssen daher nicht nur politisch, sondern auch technisch analysiert werden.

Weiterlesen »

Endgeräte, UC
Kommentieren »

Netzwerk-Sicherheit

08.07.-10.07.19 in Bonn

Web_sichintNetzwerk-Sicherheit in der gesamten IT-Infrastruktur von Organisationen ist Gegenstand dieses Seminars. Perimeter-Sicherheit allein ist nicht mehr ausreichend. Die interne Absicherung der IT-Infrastruktur hat enorm an Bedeutung gewonnen. Heterogene Nutzergruppen mit unterschiedlichstem Sicherheitsniveau teilen sich eine gemeinsame IP-basierte Infrastruktur. In vielen Fällen ist der Aufbau sicherer, mandantenfähiger Netze notwendig. Dieses Seminar identifiziert die wesentlichen Gefahrenbereiche und zeigt effiziente und wirtschaftliche Maßnahmen zur Umsetzung einer erfolgreichen Lösung auf. Alle wichtigen Bausteine zur Absicherung von LAN, WAN, RZ-Bereichen, Servern und Storage-Bereichen werden detailliert erklärt und anhand konkreter Projektbeispiele wird der Weg zu einer erfolgreichen Sicherheitslösung aufgezeigt.

SIP Zugang für VoIP und UCaaS

Video ansehen »

UC
Kommentieren »

Time Sensitive Networks

Video ansehen »

LAN, WAN
Kommentieren »

Technologie-Warnung: Huawei und die Folgen

Um eins vorweg zu sagen, dies ist keine Kapitalismuskritik oder ein Aufruf zu nationalen Alleingängen, ganz im Gegenteil. Wo solche Gedanken und Handlungen hinführen sehen wir gerade am Fall Huawei.

Wie Dr. Moayeri schon in seinem Geleit zum Netzwerk Insider im Mai dieses Jahres ausgeführt hat, ist der Ausschluss von Marktteilnehmern aufgrund protektionistischer Maßnahmen, die unter dem viel zu kurzen Deckmäntelchen der Cybersicherheit daherkommen, unschwer zu erkennen.

Weiterlesen »

Endgeräte, UC
Kommentieren »

Sicherheitsmaßnahmen für VoIP und UCC

08.07.-10.07.19 in Bonn

Web_voipsich Dieses Seminar zeigt die Risiken und Abwehrmaßnahmen beim Einsatz von Voice over IP und Unified Communications auf und gibt den Teilnehmern einen Überblick über die zu implementierte Sicherheitsarchitektur. Auf Basis von Best Practice, Projekt- sowie Betriebserfahrungen und relevanten Vorgaben wie z.B. vom BSI werden den Teilnehmern die Anforderungen an eine Sicherheitskonzeption für TK und UC vermittelt. Der im Seminar vorgestellte Maßnahmenkatalog umfasst das ganze Spektrum der Absicherung von Protokollen, Endgeräten, Servern, Netzen und Netzübergängen.

Ethernet im Takt


Dieser Beitrag befasst sich mit Time Sensitive Networking (TSN). TSN soll auf der Basis von Ethernet die Vorteile bieten, die zum Beispiel mit klassischen Zeit-Multiplex-Techniken verbunden sind, vor allem was die Synchronizität betrifft.

Relevanz bekommt TSN in allen Bereichen mit Echtzeitanforderungen an die Datenübertragung. Während verhältnismäßig moderate Echtzeitanforderungen wie beispielsweise in den Bereichen Audio- und Videoübertragung von den bisherigen Paketnetzen erfüllt werden, gilt das nicht für striktere Zeitvorgaben in der Größenordnung weniger Millisekunden (geschweige denn Mikro- und Nanosekunden). Solche strikten Anforderungen hat vor allem industrielle Kommunikation. Aber auch das Basisnetz für 5G muss Echtzeitübertragung unterstützen. Ultra Reliable Low Latency Communications (URLLC) ist eines der drei Nutzungsprofile, die in 5G möglich sein müssen.

Archiv
Kommentieren »

SIP Trunk & UCaaS Connect

  • Welche WAN Optionen gibt es?
  • Welche technischen Bedingungen müssen eingehalten werden?
  • Ist QoS im WAN noch wichtig?
  • 4G/5G Backup Option
  • Internet Telefonie als Standard?


Kommentieren »

UCaaS – Wo steht der Markt für IP Centrex?

Video ansehen »

Cloud Computing, UC
Kommentieren »

Datenschutz für Netzwerkadministratoren

23.09.-24.09.19 in Bonn

web_DATNWAdmin Die EU-Datenschutzverordnung enthält neben den administrativen Neuerungen auch zahlreiche technische Anforderungen, die durch die IT-Abteilung des Unternehmens umgesetzt werden muss. Dieses Seminar behelligt Techniker nicht mit den zahlreichen Vorschriften zu Benutzerrechten, sondern konzentriert sich auf die technischen Aspekte der Umsetzung der neuen EU-Datenschutzverordnung.

UC-Vision 2021

Video ansehen »

Cloud Computing, UC
Kommentieren »

S4B Kurzeinführung

Video ansehen »

Cloud Computing, UC
Kommentieren »

UC-Vision 2021 – Der Weg in die Cloud

  • Welche Auswirkungen haben Nachrichten wie:
    • Cisco übernimmt Broadsoft
    • Mitel kauft Shoretel
    • Microsoft entwickelt neue Kommunikationsplattform
  • Für die Zukunft von VoIP, UC & UCC
  • Wo liegen die Vor- & Nachteile von Cloud Lösungen


Kommentieren »

IP-Wissen für TK-Mitarbeiter

09.09.-10.09.19 in Bonn

Web_ipwis Dieses Seminar vermittelt TK-Mitarbeitern ohne Vorkenntnisse im Bereich LAN und IP das erforderliche Wissen zur Planung und zum Betrieb von VoIP-Lösungen. Die Inhalte sind so gegliedert, dass Sie die Grundlagen schnell verstehen. Es werden die wichtigsten VoIP-spezifischen Aspekte vorgestellt und unter praxisrelevanten Gesichtspunkten beleuchtet. Die Themen erstrecken sich von IP und LAN-Grundlagen hin zu praxisrelevanten Themen wie QoS, Jitter und Bandbreiten-Fragen. Ziel ist es dem IP-Unkundigen die wichtigen Grundlagen der Netzwerktechnik kompakt und praxisnah zu vermitteln.

Auf dem Weg zu einer neuen UC-Strategie: die zukünftige Rolle von UCaaS und CSaaS

  • Wo steht UC heute?
  • Was leistet UCaaS und warum würde man es nutzen?
  • Wie sehen hybride Lösungen aus, wie werden sie kombiniert?
  • Trendanalyse CSaaS: wohin geht es und wie wichtig wird es?


Kommentieren »

Kollaboration am Arbeitsplatz oder warum Team Kollaboration die nächste große Welle nach UCC ist


Viele von Ihnen, die heute in den Unternehmen, Behörden und öffentlichen Einrichtungen mit dem Thema Kommunikation am Arbeitsplatz beschäftigt sind, stehen vor dem Problem, dass die Anzahl an neuen Lösungen und Technologien in immer höheren Taktzahlen eintreffen.

Haben wir bis vor wenigen Jahren unseren Focus rein auf Telefonie Dienste und Call Center Anwendungen richten müssen, so haben sich in den letzten vier bis fünf Jahren eine Vielzahl weiterer Kommunikationskanäle dazu gesellt oder drohen wegzubrechen.

Archiv
Kommentieren »

Livedemo der Team Kollaboration und UCaaS Lösungen diverser Hersteller


Kommentieren »

IT-Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft

23.09.-24.09.19 in Bonn

Web_it-neubau Das Gebäude der Zukunft erfordert IT-Infrastrukturen, die Gewerk-übergreifend sind, die sowohl in der Datenverarbeitung als auch in der Klimatisierung, Zugangssicherung oder allgemeiner gesprochen der Gebäude-Automatisierung eingesetzt werden können. Diese Veranstaltung wendet sich an Planer aller Gewerke und bietet den idealen Blick über den Tellerrand, um zu einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Gewerke-übergreifenden Planung zu kommen und einen langfristig flexiblen Betrieb eines neuen Gebäudes zu erreichen.

Positionierung von UCaaS

  • Motivation für UCaaS
  • Auswahlkriterien und Leistungsmerkmale von Cloud Lösungen
  • Aufbau von Cloud Lösungen und deren Auswirkungen
  • Welcher Mehrwehrt entsteht durch Hybrid-Lösungen?
  • Wo liegen die Grenzen Hybrider Szenarien?
  • Wie gliedert sich Microsoft Teams in diese Betrachtung ein?


Kommentieren »

Der programmierbare Switch

Video ansehen »

Data Center
Kommentieren »

ONL, ONIE und P4 Drei Bausteine zum Aufbau moderner Layer 3 Switche

Was sich zunächst nach einer Amerikanischen Sportliga, einer ostasiatischen Gottheit und einem veralteten CPU Typ anhört, ist ein noch relativ junger Trend im Netzwerkumfeld.

Wer heute einen PC oder einen Server in Betrieb nimmt, der stellt sich zunächst einmal die Frage: welches Betriebssystem wähle ich aus? Diese Frage ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum einen hängt die Auswahl an den genutzten Anwendungen, die im Nachgang installiert werden sollen, aber auch von persönlichen Vorlieben ab. So hat sich im privaten wie im betrieblichen Umfeld Microsoft Windows in all seinen Varianten als Betriebssystem für PC und Serversysteme etabliert. Das liegt natürlich ursächlich an der großen Auswahl von Anwendungen, die hierfür zur Verfügung stehen. Im Server Umfeld sehen wir parallel eine starke Verbreitung von Linux Distributionen, die ebenfalls ihren berechtigten Platz als Serverbetriebssystem einnehmen.

Weiterlesen »

Archiv
Kommentieren »

SIP-Trunk: Design, Produkte, Sicherheit

02.09.19 in Bonn

Web_SIPTrunkDieses Seminar zum Thema PSTN-Migration hin zu All-IP bietet top-aktuelle Informationen und Analysen mit ausgewählten Experten. Eine ausgewogene Mischung aus Analysen und Hintergrundwissen in Kombination mit Produktbewertungen und Diskussionen liefert das ideale Umfeld für alle Planer, Betreiber und Verantwortliche solcher Lösungen.

BGP-Designs im RZ

  • BGP als Control Plane im Rechenzentrum: Was bedeutet das?
    • Wie unterscheidet sich der BGP-Ansatz vom bisherigen OSPF-Routing?
    • Löst BGP die anderen Routing-Protokolle ab?
    • Welche Auswirkungen hat der Einsatz von iBG und eBGP auf das Netzdesign?
    • Typische Einsatzszenarien


Kommentieren »

Notruf Baustelle Deutschland und Europa

Video ansehen »

UC
Kommentieren »

Der programmierbare Switch

  • Linux als Switch OS?
  • ONIE und ONOS: muss man das kennen?
  • Welche Netzwerk-Bereiche sind von dieser Entwicklung betroffen?
  • Wer sind die Treiber dieser Entwicklung?
  • Was gewinnt man, was verliert man?
  • Wie wichtig wird der Trend in Zukunft?


Kommentieren »