Gebäude-Automation und die Auswirkung auf IT-Infrastrukturen

  • Was bedeutet Gebäude-Automation? Welche Gewerke sind betroffen?
  • Typische Projektbeispiele und Erkenntnisse daraus
  • Welche Infrastrukturen werden benötigt und wer plant die?
  • Wie verändert sich dadurch die Schnittstelle zwischen IT und TGA?
  • Netzwerke und Sicherheit müssen neu positioniert werden


Kommentieren »

IT-Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft


Unsere Welt verändert sich. Was sonst! Auch die Anforderungen an moderne IT-Infrastrukturen verändern sich. Was bisher gut und vernünftig war, ist morgen nicht mehr ausreichend. Dieser Beitrag beschreibt die Anforderungen an das IT-Netz eines modernen Gebäudes, mit dem Anspruch, auch in den nächsten Jahren noch für die aufkommenden Aufgaben gewappnet zu sein. Wer heute in der Planung eines neuen Gebäudes diese Anforderungen nicht berücksichtigt, wird in Zukunft mit Problemen in der Vermarktung des Gebäudes und mit Unzufriedenheit der Nutzer zu kämpfen haben. Nicht alles, was heute machbar ist, ist auch im ersten Schritt zu realisieren. Es muss aber darauf geachtet werden, dass Techniken ohne großen Aufwand nachgerüstet werden können. Die Basis für die neuen Techniken muss im Gebäude angelegt werden. Ansonsten wird man sich schneller als gedacht mit der Frage einer aufwändigen technischen Ertüchtigung einer Bestandsimmobilie befassen müssen.

Wenn man wissen will, wohin die Reise geht, ist es immer wichtig zu wissen, woher man kommt. Es wird deshalb im Folgenden erst die bisherige Entwicklung beschrieben und dann auf die relevanten Bereiche eingegangen, die die neuen Entwicklungen maßgeblich beeinflussen.

Archiv
Kommentieren »

Datenschutz für Netzwerkadministratoren

23.09.-24.09.19 in Bonn

web_DATNWAdmin Die EU-Datenschutzverordnung enthält neben den administrativen Neuerungen auch zahlreiche technische Anforderungen, die durch die IT-Abteilung des Unternehmens umgesetzt werden muss. Dieses Seminar behelligt Techniker nicht mit den zahlreichen Vorschriften zu Benutzerrechten, sondern konzentriert sich auf die technischen Aspekte der Umsetzung der neuen EU-Datenschutzverordnung.

Cyber-Security für das Gebäude der Zukunft

  • Was macht ein modernes Gebäude aus?
  • Stand der Technik
  • Sicherheitsanforderungen an das Netzwerk
  • Internetanbindung und die Anbindung an die Cloud
  • Empfehlungen für eine praxisnahe Sicherheitsstrategie


Kommentieren »

Bluetooth-Beacons nutzen und planen


Im Netzwerk Insider vom Mai haben wir uns mit Bluetooth beschäftigt und dabei vor allem die technischen Parameter und den zugrundliegenden Standard betrachtet. Bereits dort haben wir verdeutlicht, dass eine tiefergehende Betrachtung Sinn macht bevor Bluetooth-Beacons eingesetzt wird. Daher wollen wir uns in diesem Artikel vor allem auch mit der Umsetzung und Planung von entsprechenden Anwendungen und der Infrastruktur befassen. Anwendungen auf Basis von BLE-Beacons werden immer häufiger. Insbesondere diese Anwendungen treiben aktuell die Notwendigkeit nach einer strukturierten Planung voran. So entwickelt sich Bluetooth als Thema in unseren Projekten auch weiter und wird weiterhin wichtiger.

Archiv
Kommentieren »

Technologie-Statement: Sicherheitsanforderungen an Netzarchitektur und Netzdesign eines Gebäudes der Zukunft

Wer sich heute mit der Planung und dem folgenden Betrieb eines modernen Gebäudes befasst, wird vermutlich schon oft über den Begriff des „Smart Building“ gestolpert sein. Ähnlichkeiten der Namensgebung mit einer Fahrzeug-Marke sind zufällig. Smart meint schlau, intelligent.

Die Gebäude wandeln sich von einfachen Beton- und Backstein-Türmen mit Metall- und Glasanteilen in vernetzte Rechenmaschinen – man könnte sagen: vom Eternit zum Ethernet. Unter diesen Aspekten ist ein Vergleich mit der Entwicklung, die unsere Automobile in den letzten Jahren genommen haben, nun doch zulässig.

Weiterlesen »

Data Center, Endgeräte
Kommentieren »

Bluetooth im Gebäude der Zukunft – Konkurrenz zum WLAN?


Immer häufiger diskutieren wir Technologien für das Gebäude oder den Arbeitsplatz der Zukunft, für Industrie 4.0 etc. Dabei gehen viele der Anwendungen und Technologien über das althergebrachte, eigentliche IT-Netzwerk hinaus und erfordern neue Technologien und Denkweisen für neue Anwendungen.

Archiv
Kommentieren »

Building Information Modeling – Herausforderungen und Potenziale


„Die Digitalisierung ist eine Substanzrevolution von Wirtschaft und Gesellschaft. Sie verändert die Voraussetzungen für das Wachstum, den Wohlstand und die Arbeit von morgen – und revolutioniert in einem disruptiven Prozess Industrien und Dienstleistungen, Wertschöpfungsketten und Produktionsprozesse, Innovations- und Produktlebenszyklen.“

Archiv
Kommentieren »

Lokale Netze für Einsteiger

02.09.-06.09.19 in Aachen

Web_ilan Dieses Seminar vermittelt kompakt und intensiv innerhalb von 5 Tagen die Grundprinzipien des Aufbaus und der Arbeitsweise Lokaler Netzwerke. Der Intensiv-Kurs vermittelt die notwendigen theoretischen Hintergrundkenntnisse, vermittelt den praktischen Aufbau, den Betrieb eines LANs und vertieft die Kenntnisse durch umfangreiche, gruppenbasierende Übungsbeispiele. Ausgehend von einer Darstellung von Themen der Verkabelung und Übertragungsprotokolle wird die Arbeitsweise von Switch-Systemen, drahtloser Technik, den darauf aufsetzenden Verfahren und der Anbindung von PCs und Servern systematisch erklärt.

Offene Diskussion zum Start der Happy Hour

  • Sicherheit als unabhängiges und weisungsbefugtes Gewerk, ist das die Zukunft, sehen wir eine Alternative?
  • Internet- und Cloud-Anbindung: muss das sein? Wenn ja, wie?


Kommentieren »

Cyber-Security für das Gebäude der Zukunft

  • Einleitung – Was macht ein modernes Gebäude aus
  • Stand der Technik
    • Aktuelle Entwicklung in der Gebäudetechnik
    • Mehrwerte durch smarte „Dinge“
    • …aber auch Gefahren
  • Sicherheitsanforderungen an das Netz
    • Unterschiedliche Sicherheitsniveaus, Trennung der Gewerke, Protokollierung
    • Unterschiedliche Kritikalität für Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit
    • Absicherung der Anbindung und Zugriffe
  • Internetanbindung und Anbindung an die Cloud
    • Redundanz und Vermeidung von SPOFs
    • Gefahr durch DDoS
    • DMZ und Sprungserver
    • Geeignete Auswahl von Cloud-Diensten
  • Zusammenfassung und Fazit
  • Der Schlüssel zum Erfolg, die zentrale Empfehlung


Kommentieren »

Sicherheitsanforderungen an Netzarchitektur und Netzdesign eines Gebäudes der Zukunft

Wer sich heute mit der Planung und dem folgenden Betrieb eines modernen Gebäudes befasst, wird vermutlich über den Begriff des „Smart Building“ gestolpert sein. In der Praxis bedeutet dies erst einmal, dass unzählige Sensoren, Aktoren und IT-Anwendungen miteinander kommunizieren. Der IT-Planer heute vor der Frage, ob er die IP-Adresse des der Beleuchtung logisch im Netz Rollos platzieren soll und welche Firewall-Regeln zwischen der Kaffee-Maschine und der zentralen SAP-Datenbank einzurichten sind.

Wenn diese Fragen erst zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme geklärt werden, ist bei der Planung im Vorfeld sicher schon viel schiefgelaufen. Die Wahrscheinlichkeit hierfür ist hoch, denn noch immer planen die verschiedenen Gewerke isoliert voneinander obwohl sie im Endeffekt alle auf dieselbe Ressource, die IT-Infrastruktur, angewiesen sind. Hinzu kommt noch der entscheidende Aspekt der IT-Sicherheit. Szenarien, die noch vor ein paar Jahren als Science-Fiction abgetan wurden sind heute bereits bittere Realität. Zu Zeiten von Hackerangriffen, wie auf den Bundestag oder durch Sicherheitsexperten auf einen fahrenden Jeep kann auch ein modernes Gebäude ein lukratives Ziel von Angriffen werden.

Der Artikel „Sicherheitsanforderungen an Netzarchitektur und Netzdesign eines Gebäudes der Zukunft“ der Autoren Daniela Gies und Thomas Steil beleuchtet welche IT-Sicherheitsaspekte bei der Neuplanung von Gebäuden beachtet werden sollten.

Der Netzwerk Insider gehört mit seinen mittlerweile über 15.000 eingetragenen Lesern zu einem der führenden deutschen Technologie-Magazine. Er vertritt die Sichtweise von Technologie-Anwendern und bewertet Produkte und Technologien im Sinne der wirtschaftlichen und erfolgreichen Umsetzbarkeit in der täglichen Praxis. Durch seine strenge wirtschaftliche Unabhängigkeit (keine Hersteller-Anzeigen) kann er es sich leisten, Schwachstellen und Nachteile offen anzusprechen. Der Netzwerk-Insider ist bekannt für seine kritische, herstellerneutrale und fundierte Technologie-Bewertung.
Der Netzwerk Insider ist Bestandteil des ComConsult Research Informationsservice.


Für den Download füllen Sie bitte folgendes Formular aus:

„Der Netzwerk Insider“ ist als Email-Dienst konzipiert. Bitte nennen Sie uns Ihre Email und optional auch Ihren Namen, wir senden Ihnen dann den Download Link umgehend zu.
Wenn Sie sich nicht gleichzeitig zum ComConsult Research Informationsservice anmelden, so erhalten sie über diese eine Email hinaus in vier Tagen nur noch eine weitere Email.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.







Was wir Ihnen noch bieten

Die ComConsult Research GmbH ist mit der ComConsult Akademie einer der führenden deutschen Anbieter für herstellerneutrale Netzwerk Seminare. Unter Federführung des anerkannten Kommunikationsspezialisten Dr. Jürgen Suppan sind Aktualität und praktische Umsetzbarkeit der Information stets gewährleistet.


Seminare

Die ComConsult Akademie bietet Ihnen Seminare mit dem Wissen erfahrener Praktiker, auf höchstem Niveau mit vielen Tipps und Tricks, die in keinem Lehrbuch stehen. Dazu umfangreiches Lehrmaterial und viele Anregungen für die Nachbearbeitung zu Hause. Die ComConsult-Berater und herausragenden Spezialisten vergleichen Technologien und Produkte herstellerneutral und geben umsetzbare Empfehlungen. Aus diesem Grund sind unsere Seminare inzwischen im deutschsprachigen Raum anerkannt und werden von den Unternehmen als Qualifikationsnachweis angesehen.


Kongresse

Die ComConsult Kongresse richten sich sowohl an den Einsteiger als auch an den Experten und bieten pro Themenbereich jedes Jahr die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und der Weiterbildung. ComConsult Kongresse sind zentrale Treffpunkte für ausgewählte, hochaktuelle Netzwerk-Technologien und Aufgabenstellungen um das Netzwerk herum. Sie sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil unseres Veranstaltungsprogramms. In der Regel wird jeder Kongress von einer repräsentativen Ausstellung begleitet, in der die darzubietende Technik Vorrang vor dem Marketing hat. Wegen der hohen Dynamik der jeweiligen Themen stellen wir für Sie das Programm brandaktuell erst wenige Wochen vor Veranstaltungsbeginn zusammen.


Videos

ComConsult-Study.tv ist mit seiner Gründung im Jahr 2009 das jüngste Unternehmen der ComConsult Research. ComConsult-Study.tv bietet mit seinem breit gefächerten Angebot an Video-Trainingsmodulen die ideale Ergänzung zum bestehenden Portfolio der ComConsult Akademie mit ihren bewährten Präsenz-Veranstaltungen und den Produkt- und Technologie-Analysen aus dem Testlabor der ComConsult Research GmbH.
In rund 250 Videobeiträgen werden IT-Techniken anschaulich vorgestellt, Trends analysiert und Prognosen zur Marktentwicklung gegeben. Neben klassischen IT-Techniken wie UC, Rechenzentrum und Sicherheit werden auch Themen behandelt, die über das reine Fachwissen hinausgehen. So gibt es Schulungen zur Präsentationstechnik, Fotografie für PR und Marketing und Empfehlungen für einen erfolgreichen Webauftritt. Monatlich kommen weitere, aktuelle Videos hinzu. Mit dem Abo bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.


Technologie-Reports

Mit den Technologie-Reports hat ComConsult Research eine wichtige Ergänzung zu unseren Präsenzseminaren geschaffen. Die Reports bieten Ihnen eingehende Analysen aktueller Technologien und technologischer Entwicklungen. Diese Form ermöglicht dabei sowohl die präzise und detaillierte Beschreibung von Grundlagen, Protokollen und Standards als auch eine intensive Auseinandersetzung mit den Vor- und Nachteilen der beschriebenen Techniken und Produkte anhand praxisnaher Beispiele.


ComConsult Research Informationsservice

Unser Informationsservice informiert Sie regelmäßig per E-Mail und per Post über aktuelle Entwicklungen in der IT-Branche und über unsere Veranstaltungen und Neuerscheinungen. Der Service umfasst unser monatliches Magazin „Der Netzwerk Insider“, sowie regelmäßigen E-Mails über unser aktuelles Produktangebot. Darüber hinaus senden wir Ihnen im Bedarfsfall unsere Technologie-Standpunkte und Technologie-Warnungen zu aktuellen Entwicklungen zu. Die Teilnahme am ComConsult Research Informationsservice CRI erfordert eine Anmeldung.

Allgemein
Kommentieren »

Sicherheitsanforderungen an Netzarchitektur und Netzdesign eines Gebäudes der Zukunft

Wer sich heute mit der Planung und dem folgenden Betrieb eines modernen Gebäudes befasst, wird vermutlich über den Begriff des „Smart Building“ gestolpert sein. In der Praxis bedeutet dies erst einmal, dass unzählige Sensoren, Aktoren und IT-Anwendungen miteinander kommunizieren. Der IT-Planer heute vor der Frage, ob er die IP-Adresse des der Beleuchtung logisch im Netz Rollos platzieren soll und welche Firewall-Regeln zwischen der Kaffee-Maschine und der zentralen SAP-Datenbank einzurichten sind.

Wenn diese Fragen erst zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme geklärt werden, ist bei der Planung im Vorfeld sicher schon viel schiefgelaufen. Die Wahrscheinlichkeit hierfür ist hoch, denn noch immer planen die verschiedenen Gewerke isoliert voneinander obwohl sie im Endeffekt alle auf dieselbe Ressource, die IT-Infrastruktur, angewiesen sind. Hinzu kommt noch der entscheidende Aspekt der IT-Sicherheit. Szenarien, die noch vor ein paar Jahren als Science-Fiction abgetan wurden sind heute bereits bittere Realität. Zu Zeiten von Hackerangriffen, wie auf den Bundestag oder durch Sicherheitsexperten auf einen fahrenden Jeep kann auch ein modernes Gebäude ein lukratives Ziel von Angriffen werden.

Der Artikel „Sicherheitsanforderungen an Netzarchitektur und Netzdesign eines Gebäudes der Zukunft“ der Autoren Daniela Gies und Thomas Steil beleuchtet welche IT-Sicherheitsaspekte bei der Neuplanung von Gebäuden beachtet werden sollten.


    Tragen Sie sich hier zum ComConsult Informationsservice ein:

      Unser Informationsservice informiert Sie regelmäßig per E-Mail und per Post über aktuelle Entwicklungen in der IT-Branche und über unsere Veranstaltungen und Neuerscheinungen. Der Service umfasst unser monatliches Magazin "Der Netzwerk Insider", sowie regelmäßig E-Mails über unser aktuelles Produktangebot. Darüber hinaus senden wir Ihnen im Bedarfsfall unsere Technologie-Standpunkte und TechnologieWarnungen zu aktuellen Entwicklungen zu.

    • Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
      Der Versand unserer Informationsservices erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung und zur Bewerbung eigener Produkte und Dienstleistungen.



    Was wir Ihnen noch bieten

    Die ComConsult Research GmbH ist mit der ComConsult Akademie einer der führenden deutschen Anbieter für herstellerneutrale Netzwerk Seminare. Unter Federführung des anerkannten Kommunikationsspezialisten Dr. Jürgen Suppan sind Aktualität und praktische Umsetzbarkeit der Information stets gewährleistet.


    Seminare

    Die ComConsult Akademie bietet Ihnen Seminare mit dem Wissen erfahrener Praktiker, auf höchstem Niveau mit vielen Tipps und Tricks, die in keinem Lehrbuch stehen. Dazu umfangreiches Lehrmaterial und viele Anregungen für die Nachbearbeitung zu Hause. Die ComConsult-Berater und herausragenden Spezialisten vergleichen Technologien und Produkte herstellerneutral und geben umsetzbare Empfehlungen. Aus diesem Grund sind unsere Seminare inzwischen im deutschsprachigen Raum anerkannt und werden von den Unternehmen als Qualifikationsnachweis angesehen.


    Kongresse

    Die ComConsult Kongresse richten sich sowohl an den Einsteiger als auch an den Experten und bieten pro Themenbereich jedes Jahr die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und der Weiterbildung. ComConsult Kongresse sind zentrale Treffpunkte für ausgewählte, hochaktuelle Netzwerk-Technologien und Aufgabenstellungen um das Netzwerk herum. Sie sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil unseres Veranstaltungsprogramms. In der Regel wird jeder Kongress von einer repräsentativen Ausstellung begleitet, in der die darzubietende Technik Vorrang vor dem Marketing hat. Wegen der hohen Dynamik der jeweiligen Themen stellen wir für Sie das Programm brandaktuell erst wenige Wochen vor Veranstaltungsbeginn zusammen.


    Videos

    ComConsult-Study.tv ist mit seiner Gründung im Jahr 2009 das jüngste Unternehmen der ComConsult Research. ComConsult-Study.tv bietet mit seinem breit gefächerten Angebot an Video-Trainingsmodulen die ideale Ergänzung zum bestehenden Portfolio der ComConsult Akademie mit ihren bewährten Präsenz-Veranstaltungen und den Produkt- und Technologie-Analysen aus dem Testlabor der ComConsult Research GmbH.
    In rund 250 Videobeiträgen werden IT-Techniken anschaulich vorgestellt, Trends analysiert und Prognosen zur Marktentwicklung gegeben. Neben klassischen IT-Techniken wie UC, Rechenzentrum und Sicherheit werden auch Themen behandelt, die über das reine Fachwissen hinausgehen. So gibt es Schulungen zur Präsentationstechnik, Fotografie für PR und Marketing und Empfehlungen für einen erfolgreichen Webauftritt. Monatlich kommen weitere, aktuelle Videos hinzu. Mit dem Abo bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.


    Technologie-Reports

    Mit den Technologie-Reports hat ComConsult Research eine wichtige Ergänzung zu unseren Präsenzseminaren geschaffen. Die Reports bieten Ihnen eingehende Analysen aktueller Technologien und technologischer Entwicklungen. Diese Form ermöglicht dabei sowohl die präzise und detaillierte Beschreibung von Grundlagen, Protokollen und Standards als auch eine intensive Auseinandersetzung mit den Vor- und Nachteilen der beschriebenen Techniken und Produkte anhand praxisnaher Beispiele.


    ComConsult Research Informationsservice

    Unser Informationsservice informiert Sie regelmäßig per E-Mail und per Post über aktuelle Entwicklungen in der IT-Branche und über unsere Veranstaltungen und Neuerscheinungen. Der Service umfasst unser monatliches Magazin „Der Netzwerk Insider“, sowie regelmäßigen E-Mails über unser aktuelles Produktangebot. Darüber hinaus senden wir Ihnen im Bedarfsfall unsere Technologie-Standpunkte und Technologie-Warnungen zu aktuellen Entwicklungen zu. Die Teilnahme am ComConsult Research Informationsservice CRI erfordert eine Anmeldung.

    Allgemein
    Kommentieren »

    IT-Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft

    23.09.-24.09.19 in Bonn

    Web_it-neubau Das Gebäude der Zukunft erfordert IT-Infrastrukturen, die Gewerk-übergreifend sind, die sowohl in der Datenverarbeitung als auch in der Klimatisierung, Zugangssicherung oder allgemeiner gesprochen der Gebäude-Automatisierung eingesetzt werden können. Diese Veranstaltung wendet sich an Planer aller Gewerke und bietet den idealen Blick über den Tellerrand, um zu einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Gewerke-übergreifenden Planung zu kommen und einen langfristig flexiblen Betrieb eines neuen Gebäudes zu erreichen.

    Sicherheitsanforderungen an Netzarchitektur und Netzdesign eines Gebäudes der Zukunft


    Wer sich heute mit der Planung und dem folgenden Betrieb eines modernen Gebäudes befasst, wird vermutlich schon oft über den Begriff des „Smart Building“ gestolpert sein. Ähnlichkeiten der Namensgebung mit einer Fahrzeug-Marke sind zufällig. Smart meint schlau, intelligent. Die Gebäude wandeln sich von einfachen Beton- und Backstein-Türmen mit Metall- und Glasanteilen in vernetzte Rechenmaschinen – man könnte sagen: vom Eternit zum Ethernet. Unter diesen Aspekten ist ein Vergleich mit der Entwicklung, die unsere Automobile in den letzten Jahren genommen haben, nun doch zulässig.

    Archiv
    Kommentieren »

    IT-Infrastrukturen im Gebäude der Zukunft: Bedarf, Potenziale und Gefahren

    • Das Smart Building und die Auswirkung auf Infrastrukturen
    • Beacon Technologien im Gebäude der Zukunft
    • Das neue Gewerk IT-Security als Teil des Smart Buildings Vor- und Nachteil von Cloud-Diensten für Sensortechnik und BIM


    Kommentieren »

    Bluetooth Beacons – Möglichkeiten und Potentiale


    Bluetooth hat sich in den letzten Jahren rasant verbreitet und nahezu jeder Mensch trägt ein Bluetooth fähiges Gerät in Form eines Smartphones oder Tablets bei sich, das diesen Standard unterstützt. Hier bieten Beacons (zu Deutsch: Signalfeuer oder Leuchtturm), basierend auf Bluetooth Low Energy (BLE), eine Vielzahl interessanter Möglichkeiten in der Interaktion zwischen Mensch und Infrastruktur.

    Archiv
    Kommentieren »