Die Personalabteilung als Schmelztiegel von Informationssicherheit und Datenschutz

Kommentieren Drucken


In meinen Projekten bei Kunden stelle ich immer wieder fest, dass die Personalabteilung der jeweiligen Institution einen höchst interessanten Schmelztiegel sowohl für die Informationssicherheit als auch für den Datenschutz darstellt. Einerseits werden in der Personalabteilung höchst schützenswerte personenbezogene Daten verarbeitet. Andererseits müssen die Mitarbeiter mit vergleichbar hohen Freiheiten Internet-Dienste nutzen dürfen, um ihre Arbeit zu verrichten. Dies beinhaltet beispielsweise, dass E-Mails mit Anhängen, die von zunächst Unbekannten (Bewerbern) stammen, geöffnet werden müssen. Außerdem ist eine intensive Präsenz in Sozialen Netzen notwendig, um sich für Bewerber attraktiv zu machen, Kontakte zu pflegen und geeignete Kandidaten zu finden. Die Policies auf einer Firewall, einem Secure Web Gateway oder einem Secure E-Mail Gateway müssen für die Mitarbeiter der Personalabteilung entsprechend freigiebig sein, damit sie ihre Arbeit verrichten können.

Sie wollen den kompletten Artikel lesen? Dann melden Sie sich jetzt zum ComConsult Informationsservice an.

zugeordnete Kategorien: Archiv
zugeordnete Tags:

Sie fanden diesen Beitrag interessant? Sie können



Anmerkungen, Fragen, Kommentare, Lob und Kritik:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

.