Informationssicherheit im Mikrokosmos von Smart Buildings

Kommentieren Drucken


Moderne Gebäude sind in vielen Fällen längst Bestandteil des Cyber-Raums geworden, d.h. die Komponenten der Gebäudetechnik von der Heizungsanlage bis zur Beleuchtung sind vernetzt und benötigen zur Fernwartung nicht selten auch einen Internet-Zugang. Zur Vernetzung werden dabei natürlich immer häufiger auch drahtlose Techniken wie z.B. Enocean, ZigBee, Bluetooth und WLAN sowie Mobilfunk eingesetzt. In diesem Sinne sind moderne Gebäude längst im Internet of Things (IoT) angekommen. Dies bildet die Grundlage für den nächsten entscheidenden Schritt: Das Gebäude der Zukunft ist intelligent, kann autonom auf Umwelteinflüsse reagieren und mit dem Nutzer des Gebäudes auf vielfältigste Art interagieren. Dabei wird natürlich auch die Integration mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets eine besondere Rolle spielen.

zugeordnete Kategorien: Archiv
zugeordnete Tags:

Sie fanden diesen Beitrag interessant? Sie können



Anmerkungen, Fragen, Kommentare, Lob und Kritik:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

.