Moderne Zonenkonzepte erfordern Mikrosegmentierung

Kommentieren Drucken


„Klasse“, werden Sie sagen. Oder „endlich“. Jetzt haben wir so lange darüber geredet und nun kann man dieses WLAN endlich anfassen. Die Access Points meine ich. Da liegen Sie nun, bei uns im Labor: APs verschiedener Hersteller. Und sogar ein Smartphone mit 11ax. Die Kollegen experimentieren fleißig, damit wir endlich sehen, was die neue WLAN-Technik tatsächlich bringt.

Zunächst bringt sie immer wieder Fragen. „Wusstest Du, dass…?“ Nein, ich wusste z.B. nicht, dass mein Laptop ein WLAN, welches von den neuen Access Points abgestrahlt wird, nur unter der Bedingung erkennt, dass der WLAN-Treiber auf meinem Laptop mindestens die Version 19.51 hat. Mit einer Version 18.x wurde kein WLAN mehr erkannt, sobald man auf dem AP die neuen 11ax-Features aktivierte.

Jetzt werden Sie fragen: „Moment, die Technik müsste doch abwärtskompatibel sein?!“ …

Sie wollen den kompletten Artikel lesen? Dann melden Sie sich jetzt zum ComConsult Informationsservice an.

zugeordnete Kategorien: Archiv
zugeordnete Tags:

Sie fanden diesen Beitrag interessant? Sie können



Anmerkungen, Fragen, Kommentare, Lob und Kritik:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

.