Security by Design: Leichter gesagt als getan

Kommentieren Drucken


Die Arbeit in der operativen Informationssicherheit ist neben der nachhaltigen Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen wie Virenschutz, Firewalling und Co. geprägt vom Management von Schwachstellen und Sicherheitsvorfällen, die oft ihre Ursache in Fehlern in einer Software oder (Spectre lässt grüßen) auch auf Hardware-Ebene haben. Wenn eine Schwachstelle nicht schnell genug gepatcht werden kann, bleibt der Informationssicherheit oft nur eine Risikominderung durch manchmal sehr aufwändige alternative Maßnahmen, wie z.B. die Trennung der Systeme in eine eigene Sicherheitszone hinter einer Firewall in Verbindung mit der Analyse des Kommunikationsverkehrs hinsichtlich Anomalien über Intrusion Prevention auf der Firewall.

zugeordnete Kategorien: Archiv
zugeordnete Tags:

Sie fanden diesen Beitrag interessant? Sie können



Anmerkungen, Fragen, Kommentare, Lob und Kritik:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

.