WPA2 gehackt: Ist WLAN jetzt tot?

Kommentieren Drucken


Sie haben es sicher bereits gelesen: „KRACK“ heißt die nun entdeckte Verwundbarkeit der WLAN-Verschlüsselung. Ein nettes Wortspiel, das für „Key Reinstallation AtaCK“ steht. Forscher der Katholischen Universität Leuven in Belgien haben es herausgefunden und veröffentlicht. Was steckt dahinter? Und wie ist die Gefahr zu bewerten?

zugeordnete Kategorien: Archiv
zugeordnete Tags:

Sie fanden diesen Beitrag interessant? Sie können



Anmerkungen, Fragen, Kommentare, Lob und Kritik:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

.